Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Frauen feiern Ehrentag in Vehlow

Buntes Programm Frauen feiern Ehrentag in Vehlow

Frauen und ein paar Männer aus der Gemeinde Gumtow feierten am Freitagabend in der Gaststätte „Zur alten Linde“ in Vehlow den Frauentag nach. Mit dabei war Volker Schwarz aus Berlin. Er sang Chansons. Zu fortgeschrittener Stunde gesellte sich Erna Schrubke zu den Feiernden. Allerdings hatten die Männer bei ihr nicht viel zu lachen.

Voriger Artikel
Kleeblatt-Turnier im Skat und Rommee
Nächster Artikel
Kunstfest am Kyritzer Gymnasium

Die wenigen Männer hatten unter Erna Schrubkes Fuchtel nicht sehr viel zu lachen.

Quelle: Sandra Bels

Vehlow. Es war in jeder Hinsicht ein außergewöhnliches Programm, das am Freitagabend in der Gaststätte „Zur alten Linde“ in Vehlow geboten wurde. Nachgefeiert wurde dort der Frauentag. Die Damen kamen unter anderem aus den Ortsteilen der Gemeinde Gumtow.

Zu Beginn bot Volker Schwarz aus Berlin den etwa 40 Gästen ein paar Lieder dar. Er frönte damit seiner alten Liebe, dem Chanson, hatte der Berliner den Frauen und Männern erzählt. Zumeist waren es die Damen, die gut in seinen Liedern wegkamen. Seine Liebe zur See war dabei unverkennbar. Einige Lieder von Schwarz handelten von Heringen und Makrelen.

Erna Schrubke erzählte Geschichten

Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde zunächst getanzt. Danach startete Erna Schrubke alias Walli Althoff aus Stendal ihren Angriff auf die Lachmuskeln der Gäste. Mit Kittelschürze und Blumenkleid war sie gekommen, um den Frauen zu gratulieren und die Männer parieren zu lassen. Die Damen konnten sich kaum halten vor Lachen, wenn Erna ihre Geschichten erzählte und ganz nebenbei ihre schwarz-rot-gold gestreifte Unterhose auszog, um sie auf den Tisch zu werfen. Der DJ war für sie das Sahneschnittchen des Abends. Er wurde hofiert. Vehlows Ortsvorsteher Roger Popp machte die freundliche Dame flugs zum Parteisekretär mit Akazienbeinen. Ein dritter Herr hatte auch nicht viel zu lachen, die Frauen dafür umso mehr.

Erna Schrubke hatte viel zu erzählen

Erna Schrubke hatte viel zu erzählen.

Quelle: Sandra Bels

Versteigerung wurde verschoben

Nach dem Auftritt von Erna Schrubke war es jedoch zu spät für die geplante Versteigerung nach amerikanischer Art eines Stilllebens von Freya Haerta-Loges aus Friedheim. Sie hatte das Bild spendiert. Der Erlös sollte der Innensanierung des Gemeindezentrum Vehlow in der Turnhalle zu Gute kommen. Kurzerhand wurde beschlossen, die Versteigerung zu verschieben. Sie findet jetzt beim Spielplatzfest am 1. Mai in Vehlow statt.

Beim Tanzfest vor 14 Tagen in Demerthin waren gut 400 Euro für das Gemeindezentrum gespendet worden. Während die Außensanierung abgeschlossen ist, gibt es innen noch einiges zu tun. So muss der Sanitär- und Umkleidebereich eingebaut werden.

Gemeindezentrum nimmt Formen an

Dank der Hilfe vieler Spender konnte bereits die Glaswand eingebaut werden, die den Gemeinderaum von der Turnhalle trennt. „Sie ist durchsichtig und bruchsicher“, sagt Roger Popp. Er dankt allen Helfern und Geldgebern, die alle bisherigen Arbeiten möglich gemacht hatten. Dazu gehörte auch das Abschleifen des Parketts und das Ziehen neuer Linien darauf. Am kommenden Dienstag wird zum ersten Mal nach der Sanierung in der Halle Sport gemacht. Die Frauengruppe kommt. Am Montag legen die Seniorinnen aus Vehlow noch einmal Hand an und putzen die Halle.

Volker Schwarz sang Chansons für die Frauen

Volker Schwarz sang Chansons für die Frauen.

Quelle: Sandra Bels

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg