Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Aufräumen am und im Wasser
Lokales Ostprignitz-Ruppin Aufräumen am und im Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 22.03.2018
Sturmschäden: Mitarbeiter des Kyritzer Stadtbauhofes wuchteten am Montag unter anderem einen großen Ast aus dem Wasser nahe der Insel. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Kyritz

Mitten im Wasser sollte kein Holz sein. Dem Hinweis am MAZ-Lesertelefon war am Montag kaum zu widersprechen.

Seit Wochen ragte etwa 50 Meter nördlich der Insel ein dicker Ast aus dem Kyritzer Untersee. Dem Anrufer machte das Sorgen: Was, wenn jemand oder etwas mit dem Hindernis kollidiert?

Die MAZ wollte sich selbst ein Bild von der Situation machen und kam gerade noch rechtzeitig. Denn ausgerechnet am Montag machten sich auch Mitarbeiter des Kyritzer Stadtbauhofes auf zur Insel, um dort die vom Oktobersturm beschädigten Bäume zu sichern. Und um einen Sturmschaden handelte es sich offensichtlich auch bei dem dicken Ast im Wasser. Die Männer fackelten nicht lange: Mit Hilfe der Fähre konnten sie das Baumfragment ans Ufer schleppen. Die Gefahr ist beseitigt.

Kyritz West ist der Schwerpunkt

Der Bauhof ist derzeit voll mit dem Beseitigen der Spuren von Herbst und Winter beschäftigt. Am kommenden Sonnabend, dem 24. März, soll er dabei Unterstützung bekommen. Für diesen Tag ab 9 Uhr sind alle Kyritzer zum gemeinsamen Frühjahrsputz 2018 aufgerufen.

Schwerpunkt wird dabei wieder einmal der Stadtteil Kyritz West sein. Mitarbeiter des Rathauses wollen mit gutem Beispiel vorangehen. Sie treffen sich auf der Grünfläche zwischen der Prignitzer Straße 4 und der Kita „Spatzennest“ in der Straße der Jugend. Während die Erwachsenen sich an die Arbeit machen, können Kinder dort auf der Hüpfburg toben.

Ein Einsatzort der Frühjahrsputzer wird die Strüwestraße am Rehfelder Weg sein. Der Bauhof wird Kies heranschaffen, mit dem die freiwilligen Helfer dann die Schlaglöcher auffüllen. „Am Montag wird das Ganze dann mit einer Planierraupe verfestigt“, kündigt die Stadtverwaltung an.

Müllecken sollen verschwinden

Eine weitere Aufgabe wird wieder einmal das Müllsammeln sein – vor allem auf der „Ziegenkoppel“ und hinter den Kleingärten im Bereich Strüweweg. Auch auf dem Hundeplatz am Rehfelder Weg sind Unterstützer herzlich willkommen. Generell gilt die Bitte, Arbeitsgerät so weit wie möglich selbst mitzubringen.

„Zum Ende des Arbeitseinsatzes wird es für die Helfer gegen 12 Uhr einen gemeinsamen Imbiss geben“, heißt es aus dem Rathaus. Die Stadt ruft zudem alle Einwohner, Vereine und Gewerbetreibende sind auf, auch rund um ihre eigenen Grundstücke aufzuräumen. Spätestens zu Ostern solle Kyritz schließlich einen gepflegten Eindruck machen.

Von Alexander Beckmann

Mit drei 7. Klassen startet das Städtische Gymnasium in Wittstock in das kommende Schuljahr 2018/2019. Derzeit liegen 66 bestätigte Anmeldungen vor. Der Fremdsprachenunterricht soll neu ausgerichtet werden. Die Siebentklässler können nun auch Latein als zweite Fremdsprache wählen.

22.03.2018
Ostprignitz-Ruppin Such-Aktion in Zechlinerhütte - Berliner verirren sich im Wald

Ein Paar aus Berlin hat sich am Sonntagabend im Wald bei Zechlinerhütte verirrt. Beide waren gegen 17 Uhr zu einer Wanderung aufgebrochen. Am Abend rief der Mann die Polizei, die mit Hubschrauber und Spürhund nach dem Paar suchte und es schließlich fand. Die Berliner waren stark unterkühlt.

19.03.2018

Aus Sorge, dass der Fahrer eines auf dem Rasthof Linumer Bruch an der Autobahn 24 abgestellten Lkw gesundheitliche Probleme haben könnte und deshalb aufs Klopfen nicht reagierte, schlugen Polizisten eine Seitenscheibe des Lastwagens ein. Dann stellte sich heraus, dass der Mann nur tief und fest schlief.

19.03.2018
Anzeige