Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Fünf Schwerlaster zu breit für die Baustelle
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fünf Schwerlaster zu breit für die Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 25.10.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Herzsprung

Zwischen der Anschlussstelle Herzsprung und dem Autobahndreieck Wittstock fuhren Mittwoch um 5.50 Uhr fünf Schwerlaster mit Maschinen in Kisten durch den Baustellenbereich. Da die Ladungsbreite etwa fünf Meter betrug, die Fahrspur jedoch nur 3,45 Meter breit war, wurden insgesamt 56 zum Teil beleuchtete Warnbaken beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 2500 Euro.

Auflagen für Transport ignoriert

Die Schwerlaster konnten kurz vor dem Dreieck Wittstock gestoppt werden. Bei der Überprüfung der Begleitdokumente stellte sich heraus, dass die für den Transport erteilten Auflagen nicht erfüllt wurden. Die Autobahnmeisterei stellte die Sicherheit im Baustellenbereich wieder her. Die Fahrer der Schwerlaster durften nur bis zur nächsten Raststätte in Stolpe im Land Mecklenburg-Vorpommern fahren und musste dann stehen bleiben.

Von MAZonline

Ein Betrunkener hat am Dienstag gegen 1 Uhr erst im Rehfelder Weg in Kyritz die Scheibe eines Autos eingeschlagen und dann den Hitlergruß gezeigt. Auf der Polizeiwache in Neuruppin schrie der Mann dann herum und verletzte sich absichtlich selbst.

25.10.2017

Ein Rheinsberg-Gast ärgert sich über ein Knöllchen, das er auf dem Behindertenparkplatz an der Tourist-Info bekam. Zwar hat er unberechtigterweise, aber nur ganz kurz geparkt, argumentiert er. Die Stadt sagt, sie sei normalerweise kulant Falschparkern gegenüber. Auf genau diesem Stellplatz zu halten, sei aber schlicht unfair.

28.10.2017

Der Bau der Blitzer-Attrappe in Wulfersdorf (Ostprignitz-Ruppin) stößt auf positive Resonanz bei der Polizei. Anwohner Lars Gamlin nutzt sie auch als Hilferuf. Der Ortsvorsteher hatte die Attrappe noch gar nicht bemerkt.

25.10.2017
Anzeige