Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° stark bewölkt

Navigation:
Fünf Schwerlaster zu breit für die Baustelle

A 24: Herzsprung Fünf Schwerlaster zu breit für die Baustelle

Fünf Schwerlaster waren zu breit für den Baustellenbereich auf der A 24 zwischen Herzsprung und dem Autobahndreieck Wittstock. Sie beschädigten Mittwochfrüh 56 Warnbaken. Als die Polizei in die Begleitpapiere schaute, hatten die Lasterfahrer ein Problem.

Voriger Artikel
Betrunkener schreit auf Polizeiwache herum
Nächster Artikel
Arbeitsgruppe fürs Museum wieder aktiv


Quelle: dpa

Herzsprung. Zwischen der Anschlussstelle Herzsprung und dem Autobahndreieck Wittstock fuhren Mittwoch um 5.50 Uhr fünf Schwerlaster mit Maschinen in Kisten durch den Baustellenbereich. Da die Ladungsbreite etwa fünf Meter betrug, die Fahrspur jedoch nur 3,45 Meter breit war, wurden insgesamt 56 zum Teil beleuchtete Warnbaken beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 2500 Euro.

Auflagen für Transport ignoriert

Die Schwerlaster konnten kurz vor dem Dreieck Wittstock gestoppt werden. Bei der Überprüfung der Begleitdokumente stellte sich heraus, dass die für den Transport erteilten Auflagen nicht erfüllt wurden. Die Autobahnmeisterei stellte die Sicherheit im Baustellenbereich wieder her. Die Fahrer der Schwerlaster durften nur bis zur nächsten Raststätte in Stolpe im Land Mecklenburg-Vorpommern fahren und musste dann stehen bleiben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg