Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Für Spielplatz in Kyritz müssen Bäume fallen

Projekt in der Waldkolonie Für Spielplatz in Kyritz müssen Bäume fallen

Bevor in der Kyritzer Siedlung „Waldkolonie“ ein dort von den Anwohnern schon seit Jahren gewünschter Spielplatz gebaut werden kann, müssen großflächig Bäume abgeholzt werden. Darauf wies Bauamtsleiterin Angela Schulz bei einer jüngsten Infoveranstaltung zu dem Projekt hin. Es kam dabei zu so einigen Diskussionen.

Voriger Artikel
Kyritz erinnert an Bassewitz
Nächster Artikel
Neuruppin: Neue Chefärztin für Anästhesie

Bis es soweit ist, dass auch in der Waldkolonie ein Spielplatz ausgewiesen wird, und bis feststeht, wie er überhaupt aussehen soll, dauert es wohl noch eine ganze Weile.

Quelle: Matthias Anke

Kyritz. Rund 20 Gäste folgten kürzlich der Einladung ins Kyritzer Rathaus, um sich von Bauamtsleiterin Angela Schulz über den in der Siedlung Waldkolonie geplanten neuen Spielplatz zu informieren. So erfuhren sie, dass Planung und Umsetzung in diesem und nächstem Jahr vorgesehen sind.

Die für den Spielplatz zur Verfügung stehende Grundstücksfläche misst rund 5000 Quadratmeter, wobei das dieses Areal noch überwiegend mit Kiefern und Laubbäumen bewachsen ist. „Es ist notwendig, einen Großteil der Bäume abzuholzen“, sagte Angela Schulz. An geeigneter Stelle solle dafür aber Ersatz gepflanzt werden. Diskutiert wurde daraufhin vor allem hinsichtlich des Baumbewuchses unmittelbar an den Grundstücksgrenzen. Und der Waldcharakter solle erhalten bleiben, wie Gäste forderten. Auch sei es wichtig, nicht nur einen Spielplatz zu errichten, sondern Aufenthaltsräume für alle zu schaffen.

Es sind zudem auch Bedenken zur Pflege und Wartung geäußert worden. In dem Zusammenhang wurden die Anwohner gebeten, einzelne Flächen von Grünabfällen zu bereinigen, die dort augenscheinlich abgelagert wurden. Hinsichtlich der Spielplatzwartung verwies Angela Schulz auf das darin geübte Personal der Stadt: Städtische Spielplätze werden regelmäßig kontrolliert und repariert, und es werden Kontrollen durch den TÜV veranlasst. Einige Anwohner boten ihre Hilfe an etwa bei einem Frühjahrs- und Herbstputz.

Von der Stargasse aus führt ein Weg zu dem Waldgrundstück, auf dem der Spielplatz gebaut werden soll

Von der Stargasse aus führt ein Weg zu dem Waldgrundstück, auf dem der Spielplatz gebaut werden soll. Einige der hohen Bäume müssen für dieses Projekt weichen.

Quelle: Alexander Beckmann

Doch bis es überhaupt losgehen kann, sind laut Angela Schulz erst noch Grundstückangelegenheiten zu klären, die Bäume näher zu betrachten und ohnehin noch die genauen Bedürfnisse zu ermitteln von den Kindern, Eltern und anderen Anwohnern.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg