Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin GEW will höhere Löhne in Neuruppin
Lokales Ostprignitz-Ruppin GEW will höhere Löhne in Neuruppin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 19.12.2015
In der Schule für Gesundheitsberufe der Medizinischen Bildungsakademie werden Krankenschwestern und Pfleger ausgebildet. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit verhandelt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) seit mehreren Monaten über einen neuen Tarifvertrag für die Erzieher der Kita „Wirbelwind“ des Neuruppiner Krankenhauses und für die Lehrkräfte der Medizinischen Bildungsakademie Neuruppin (MBN). „Es geht dabei um vergleichbare Eingruppierungen und eine ähnliche Bezahlung wie im öffentlichen Dienst“, sagte am Mittwoch der GEW-Landesvorsitzende Günther Fuchs.

Seit die Bildungsakademie, in der Krankenschwestern und Pfleger ausgebildet werden, im Jahr 2008 aus den Ruppiner Kliniken ausgegründet wurde, hat sich laut Fuchs „kaum etwas“ an den gezahlten Löhnen geändert. Deshalb verhandelt die Gewerkschaft seit Mitte des Jahres mit der Geschäftsführung der Pro-Klinik-Holding. Diese gehört dem Landkreis. Die Holding hat mehrere Töchter: Neben dem Krankenhaus und der MBN gehört ebenfalls der Rettungsdienst dazu.

GEW-Chef Günther Fuchs bezeichnete die Verhandlungen am Mittwoch als „konstruktiv“. Demnach könnte im April ein neuer Tarifvertrag für die gut 30 Beschäftigten vorliegen. Allerdings verriet Fuchs nicht, welche Forderungen die Gewerkschaft genau gegenüber der Klinik-Holding aufgemacht hat. Der Grund: Die Tarifparteien haben Stillschweigen über den Inhalt der Verhandlungen vereinbart. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagte Fuchs lediglich. Offen ist damit ebenfalls, ab wann der neue Tarifvertrag gelten soll – rückwirkend ab 1. Januar 2015, ab Jahresbeginn 2016 oder erst später.

Zuletzt hatte Verdi für die 1500 Krankenschwestern und Pfleger im Neuruppiner Krankenhaus einen neuen Tarifvertrag und höhere Löhne aushandeln können. Die Schwestern und Pfleger hatten zuvor teils mehr als zehn Jahre auf eine Lohnerhöhung warten müssen. Auch die knapp 200 Mitglieder des Rettungsdienstes in den Kliniken haben bereits mehr Geld erstritten. Der Lohn für die Rettungssanitäter und Rettungsassistenten in Neuruppin soll bis 2018 stufenweise auf das Niveau des öffentlichen Dienstes angehoben werden. Ein ähnliches Ziel dürfte nun die GEW auch für die Erzieher der Kita „Wirbelwind“ und für die Lehrkräfte der MBN verfolgen.

Von Andreas Vogel

Die Sanierung der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Kyritz soll fast 2,4 Millionen Euro teuer werden. Der Bau wird auf drei Jahre aufgeteilt, beginnend im kommenden Frühjahr. Das erfuhren fast 70 Kyritzer, die zur Informationsveranstaltung am Dienstagabend ins Rathaus gekommen waren. Sie konnten ihre Anregungen einbringen.

19.12.2015

Er soll nicht nur geraubt, sondern auch gemordet haben: Der sogenannte Supermarkt-Räuber steht seit Mittwoch in Hannover vor Gericht. Er soll bundesweit 24 Überfälle begangen haben, darunter in Neuruppin, Schwante, Nauen und in der Stadt Brandenburg. Einer der Überfälle endete tödlich.

16.12.2015
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 16. Dezember - Geschirrspüler und Couch aus Wohnung geklaut

Nach vierwöchiger Abwesenheit fand ein 34-Jähriger seine von Einbrechern ausgeräumte Wohnung in der Rheinsberger Straße in Alt Ruppin vor. Die Wohnungstür war aufgebrochen. Aus der Wohnung wurden ein Geschirrspüler und eine Couch gestohlen. Sachschaden: 500 Euro. Die Kripo ermittelt. Die Polizei hofft auf Zeugen unter der Telefonnummer 03391/35 40.

16.12.2015
Anzeige