Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ganzer wird ganz groß Feiern
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ganzer wird ganz groß Feiern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 10.08.2015
Im Ort grüßen schon Strohpuppen potenzielle Besucher. Quelle: Beckmann
Ganzer

Ein Haufen Arbeit für eine kleine Gruppe Aktiver. In Ganzer sind die Vorbereitungen auf das große Dorffest am 18. und 19. September anlässlich der Ersterwähnung des Dorfes vor 650 Jahren trotzdem weit gediehen.

„Seit zwei Jahren beschäftigen wir, der Verein Dorf und Kirche Ganzer, uns jetzt schon damit“, sagt Ortsvorsteher Peter Weller. „Das ist ein Aufwand, mit dem wir gar nicht so gerechnet haben.“ Schließlich soll zugleich auch das zentrale Erntefest der Gemeinde Wusterhausen in Ganzer über die Bühne gehen. „Das wird eine Riesenveranstaltung“, verspricht Weller. Wusterhausens Partnergemeinden Edewecht und Przytoczna seien ebenfalls eingeladen. „Die haben auch zugesagt. Da ist also die Gemeinde wirklich mit einbezogen.“

Zentrum der Aktivitäten wird die Kirchenruine sein. Dort werden am Freitag, 18. September , die Festansprachen gehalten. Es gibt Musik und einen Diavortrag zur Dorfgeschichte.

Ortsvorsteher Peter Weller. Quelle: Alexander Beckmann

An den offiziellen Teil schließt sich am Sonnabend der bunte unterhaltsame an. Höhepunkt ist sicherlich der Festumzug ab 11 Uhr. Drumherum gibt es bei freiem Eintritt viel Musik – von Folk über Schlager bis zu Jazz und Hiphop. „Zwei Bühnen werden im Dorf stehen“, kündigt der Ortsvorsteher an. Außerdem stehen Show, Tanz, Markttreiben, historisches Handwerk und das große Kuchenbüffet der Frauen von Ganzer auf dem Programm. Den Kindern wird unter anderem Puppentheater ­geboten. „Das ist auch ein Dankeschön an die Kitas“, erklärt Peter Weller. „Die beteiligen sich ja alle am Festumzug.“

Die lokale Geschichte spielt bei so einem Anlass natürlich eine besondere Rolle. Ein Vortrag zur Festveranstaltung wird anhand von Fotos auf die jüngere Vergangenheit des Dorfes eingehen, verspricht der Ortsvorsteher. Dank der Unterstützung durch Meyenburger Schlossmuseum werde zudem eine Ausstellung auf die Geschichte der Güter in Ganzer eingehen. „Wir haben auch jemanden, der an der Dorfchronik arbeitet, aber wahrscheinlich wird er bis September noch nicht fertig.“ Der Aufwand sei einfach immens. Das gilt, wie eingangs erwähnt, fürs ganze Fest. Nur 24 Mitglieder zählt der Verein Dorf und Kirche Ganzer, der organisatorisch den Hut auf hat. Gerade mal 170 Einwohner hat das Dorf insgesamt. Sie werden beim Fest voraussichtlich sogar in der Minderheit sein.

Auch finanziell wird das Jubiläum samt Erntefest damit zur echten Herausforderung. „Wir haben seit zwei Jahren kein Dorffest gemacht und das Geld angespart“, berichtet Peter Weller. „Zum Glück haben wir unheimlich viele Sponsoren gefunden, auch richtig großzügige Sponsoren.“

Von Alexander Beckmann

Kürzlich stellte die MAZ Straßen und Plätze in Berlin vor, die nach Orten im Ruppiner Land benannt sind. MAZ-Leser Gerhard Rietschel aus Rägelin hat weitere dieser Straßen entdeckt. Allerdings sind die Verbindungen nicht immer so eindeutig, wie sie zu sein scheinen.

10.08.2015

Vor einer Woche hatte ein Feuer im Norden von Neuruppin vier Hektar Wald vernichtet. Die Flammen sind zwar gelöscht. doch noch wie vor frisst sich der Brand durch den Boden weiter. Am Wochenende hat es zwar geregnet. Doch auch dieses bisschen Wasser konnte den Brand nicht löschen. Selbst die Feuerwehr weiß nicht mehr weiter.

10.08.2015

Für viele junge Menschen ist die Suche nach einem Arbeitsplatz entmutigend, vor allem, wenn sie sich über einen langen Zeitraum hinzieht. Damit sie wieder Mut schöpfen und in den Arbeitsmarkt integriert werden, wird ein Programm namens „Integration durch Austausch“ neu aufgelegt. Acht Jugendliche reisen im September nach Schweden.

10.08.2015