Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Geheimnis um alte Schule
Lokales Ostprignitz-Ruppin Geheimnis um alte Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 14.08.2015
Die ehemalige Wald-Schule in Dossow. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Dossow/Berlinchen/Freyenstein

Ein großes Geheimnis macht die Wittstocker Stadtverwaltung derzeit um die Zukunft der ehemaligen Wald-Schule in Dossow. Es gebe zwar einen Interessenten, der die Immobilie nachnutzen möchte, aber Näheres dazu ist noch tabu: „Details dazu sind nicht öffentlich und unterliegen der Verschwiegenheitspflicht“, teilt Stadt-Sprecher Jean Dibbert dazu mit. Nur so viel: An eine Nutzung als Wohnraum sei nicht gedacht. Laut Bürgermeister Jörg Gehrmann könne man dazu womöglich in den kommenden Wochen konkreter werden. Die Wald-Schule am Draußenberg in Dossow wurde zum Schuljahresende 2011/2012 geschlossen und steht seitdem leer. Die Schüler wurden von der Waldring-Grundschule in Wittstock mit aufgenommen. Wie ein letzter Gruß wirkt die Website der Schule, die noch immer abrufbar ist, aber längst nicht mehr weitergeführt wird.

Die einstige Grundschule Freyenstein ist ein Mehrzweckgebäude. Quelle: Björn Wagener

Und die anderen ehemaligen Schulgebäude in den Wittstocker Ortsteilen? Die Grundschule in Freyenstein wurde im Jahr 2008 geschlossen. Inzwischen ist sie zu einem Mehrzweckgebäude geworden, in dem sich eine Arztpraxis, die Bibliothek und der Empfangsbereich des Archäologischen Parks befinden. Der Ortsbeirat kommt dort zu seinen Sitzungen zusammen, die Stadtverwaltung hält Sprechstunden ab. Künftig soll in der oberen Etage ein Jugendklub etabliert werden. Die Stadt stimme dem grundsätzlich zu, bestätigt Kulturamtsleiterin Dorothea Stüben. Allerdings müssten noch einige Detailfragen gelöst werden. So solle die Jugendsozialarbeiterin Uta Lauterbach zunächst ein Nutzungskonzept vorlegen. Auch müsse das Ganze mit dem Ortsbeirat abgestimmt werden. Offen sei zudem die Frage der Betreuung der Jugendlichen. Dabei werde an eine Unterstützungskraft gedacht, die über ein gefördertes Projekt finanziert werden könnte, so Dorothea Stüben.

Fürs Gebäude in Berlinchen gibt es bislang keinen Interessenten. Quelle: Björn Wagener

Schwieriger ist die Situation in Berlinchen. Die dortige Grundschule schloss 2001. Auch hier hatte der Schülermangel zu dieser Entwicklung geführt. „Ein Interesse an der ehemaligen Schule in Berlinchen gibt es bisher nicht, jedenfalls ist der Stadtverwaltung nichts bekannt“, sagt Dibbert.

Von Björn Wagener

Ostprignitz-Ruppin Datensammlung zum Einzelhandel - Kyritz lässt die Händler zählen

Nach Angaben der Kyritzer Stadtverwaltung derzeit fünf Mitarbeiter von Planungsbüros für eine Datenerhebung zum Einzelhandel in der Stadt unterwegs. Ziel sei es Fakten für die Steuerung der künftige Entwicklung des Einzelhandels zu sammeln.

14.08.2015
Ostprignitz-Ruppin Hengst „Belantis“ ist zweitbestes Dressurpferd - Neustädter in der Weltspitze

Ein gebürtiger Neustädter ist Vize-Weltmeister. Mit Reiterin Beatrice Buchwald schaffte es Hengst „Belantis“ am Sonntag bei der Weltmeisterschaft der sechsjährigen Dressurpferde im niedersächsischen Verden bis auf den zweiten Platz.

14.08.2015

Eines der höchsten Gebäude der Region, der große Wasserturm am Neustädter Bahnhof, wird demnächst wieder flott gemacht. Die Dachspitze droht bereits abzubrechen. In dem Zusammenhang werden weitere Neuigkeiten rund um das Bahnhofsareal bekannt.

14.08.2015
Anzeige