Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Geklautes Fahrrad steht vorm Gericht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Geklautes Fahrrad steht vorm Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 21.06.2016
ARCHIV  Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin

Eine 16-Jährige meldete sich am Montag bei der Polizei, da sie ihr Fahrrad in der Karl-Marx-Straße angeschlossen am Amtsgericht gesehen hatte. Das Rad war ihr erst am 9. Juni gestohlen worden, angezeigt wurde der Diebstahl jedoch nicht. Die Mutter des Mädchens konnte einen Eigentumsnachweis vorlegen. Daraufhin lösten die Beamten das Schloss und übergaben das Rad an die Eigentümerin.

Demerthin: 20 000 Euro Schaden

Am Dienstagmorgen wurde festgestellt, dass unbekannte Täter gewaltsam zwei Tore eines Betriebes in der Friedensstraße geöffnet und aus den Hallen mehrere Netze und Paletten mit Pflanzenschutzmitteln entwendeten hatten. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro.

Lentzke: Neunjähriger verletzt

Eine Pkw-Fahrerin befuhr Dienstagvormittag die Brunner Straße in Richtung Fehrbellin. Auf der Gegenfahrbahn hielt ein Bus. Hinter diesem rannten offenbar plötzlich drei Kinder über die Straße. Die Pkw-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und kollidierte mit einem neunjährigen Jungen. Dieser erlitt einen Beinbruch und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Neuruppin gebracht.

Neuruppin: Tanken ohne zu bezahlen

Ein unbekannter VW-Fahrer betankte gestern gegen 11.15 Uhr sein Fahrzeug in der Heinrich-Rau-Straße und fuhr anschließend ohne zu bezahlen zügig vom Tankstellengelände. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Das Kennzeichen des flüchtenden VW Golf war offenbar gestohlen. Die Rechnung von ca. 63 Euro blieb offen.

Neustadt/Dosse: iPod aus Auto gestohlen

Aus einem am Bahnhof abgestellten Pkw VW wurde am Montag zwischen 14 und 23.30 Uhr ein iPod mit Ladekabel entwendet. Unbekannte hatten die Seitenscheibe eingeschlagen, um in das Fahrzeuginnere zu gelangen. Insgesamt entstand ca. 200 Euro Sachschaden.

Wittstock: Damenfahrrad weg

Am Bahnhof wurde am Montag in der Zeit von 10.40 Uhr bis 22.00 Uhr ein 28er Damenrad gestohlen. Das Rad stand gesichert in einem Fahrradständer. Es entstand ca. 250 Euro Sachschaden.

Lindow: Ohne Führerschein

In der Nähe von Vielitzsee wurde Montagabend gegen 22.30 Uhr eine 59-jährige Peugeot-Fahrerin von Polizeibeamten kontrolliert. Sie konnte keinen Führerschein vorzeigen und gab an, auch keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Sie durfte ihre Fahrt nicht fortsetzten. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Neuruppin: Unfall mit drei Autos

Am Kreisverkehr im Nymburk-Ring kollidierten Montagmorgen drei Fahrzeuge miteinander. Ein 49-jähriger VW-Passat-Fahrer hatte offenbar den vor ihm verkehrsbedingt haltenden Pkw VW Tiguan nicht bemerkt und fuhr auf. Der Tiguan wurde dadurch auf einen Pkw Dacia geschoben. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ca. 9.500 Euro Sachschaden. Der VW Passat war nicht mehr fahrbereit.

Neuruppin: Ford rollt fort

Ein 76-jähriger Ford-Fahrer hatte sein Fahrzeug am Montag gegen 08.15 Uhr auf einem Parkplatz in der Neustädter Straße offenbar nicht ausreichend gesichert. Der parkende Ford rollte gegen einen parkenden Pkw Opel, Schaden insgesamt ca. 1.650 Euro.

Wittstock/Dosse: Vorfahrt nicht beachtet

Beim Auffahren auf die Pritzwalker Straße beachtete am Montag gegen 13.30 Uhr ein 81-jähriger Skoda-Fahrer offenbar nicht die Vorfahrt. Der Skoda kollidierte mit einem Pkw Audi, Schaden ca. 9.000 Euro.

Rheinsberg: Hund beißt 82-Jährigen

Ein 82-jähriger Mann erstattete nach einem Hundebiss am Montag Anzeige gegen Unbekannt. Der Vorfall ereignete sich bereits am 15. Juni. Gegen 15.30 Uhr fuhr der Senior mit seinem Fahrrad an einem Grundstück Am Langen Luch vorbei. Da wurde er von zwei Hunden angegriffen und gebissen. Die blutenden Wunden an den Unterschenkeln mussten ärztlich versorgt werden. Der bisher unbekannte Hundehalter war nicht vor Ort.

Lanz: Missglückter Einbruch

Als ein 49-jähriger Mann aus dem Urlaub zurückkehrte, musste er einen versuchten Einbruch in sein Wohnhaus in der Straße Meyenburger Tor feststellen. Unbekannte hatten in der Zeit vom 12. bis zum 18. Juni versucht, die Wohnungstür aufzuhebeln, was offenbar nicht gelang. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Kripo ermittelt.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Stadt kämpft für Abkürzung - Wieder Streit um den Bullenwinkel

Nach einer Phase der Entspannung, die einige Wochen dauerte, gibt es nun wieder Streit um den Bullenwinkel. Die Stadt will durchsetzen, dass die Abkürzung von der Rheinsberger Innenstadt zum Friedrichszentrum zuverlässig und lange genug geöffnet bleibt. Wenn Gespräche nicht helfen, will die Kommune auch Rechtsmittel einsetzen.

24.06.2016

Neuruppin will im nächsten Jahr etwa 250 000 Euro mehr für dringend nötige Straßenreparaturen und andere Tiefbauarbeiten ausgeben. Möglich macht das der Kämmerer des Kreises: Der könnte die Kreisumlage von 46 auf 45 Prozent senken. Neuruppin brächte das rund 330 000 Euro.

24.06.2016

Der positive Trend im Ruppiner Seenland setzt sich fort: Von Januar bis April wurden mehr als 329 000 Gästeübernachtungen registriert. Das ist ein Anstieg von fast acht Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. „Der Deutschland-Urlaub boomt“, sagt Peter Krause, Chef des Tourismusverbandes Ruppiner Seenland. Krause glaubt, dass der Trend anhält.

24.06.2016
Anzeige