Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Geld für Radweg ist da
Lokales Ostprignitz-Ruppin Geld für Radweg ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 12.07.2017
Gemütlich durchs Luch radeln – das könnte bald schon viel besser gehen. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Hakenberg

Die Gehwege saniert, die Projekte aus dem Dorferneuerungsprogramm verwirklicht – nicht viele Dörfer konnten so viel durchsetzen wie Hakenberg. Einen Wunsch hätte Ortsvorsteher Jens Schröder aber dennoch. Der Radweg zwischen Hakenberg und Linum – eigentlich ein landwirtschaftlicher Plattenweg – soll saniert werden. Ein Fördermittelantrag für die Arbeiten auf dem drei Kilometer langen Teilstück der Radstrecke zwischen Fehrbellin und Linum ist gestellt. „Jetzt hoffen wir, dass dieses Geld auch kommt“, sagte Schröder beim Hakenberger Sommerfest am Sonnabend.

Schon jetzt ist klar, dass die Arbeiten auf einem anderen Teilstück – zwischen Tarmow und Hakenberg – mit Geld aus dem EU-Förderprogramm Leader finanziert werden können. Ein Fördermittelbescheid sei vor etwa zwei Wochen erteilt worden, so Schröder. Noch in diesem Jahr soll ein etwa zwei Kilometer langes Teilstück des Radweges erneuert werden. Weil Platten sich verschoben hatten, soll der Weg wieder so instandgesetzt werden, dass Radler dort bequem fahren können.

Von Paulinenaue bis Neuruppin auf Radwegen

Im Mai hatten zudem die Arbeiten an dem Radweg entlang der L 16 zwischen Dammkrug und dem Stöffiner Berg begonnen. „Eine wirklich gute Ergänzung“, findet Schröder, der sich für den Tourismus in der Luch-Region engagiert. „Davon werden die angrenzenden Gemeinden profitieren.“ Sind die Arbeiten Ende Juli entlang der L 16 abgeschlossen, können Ausflügler von Paulinenaue im Havelland bis nach Neuruppin komplett auf Radwegen fahren. Die Radtrasse „Stille Pauline“ ließe sich viel besser vermarkten.

Die Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins, die Feuerwehr und die Angler hatten das Sommerfest am Sonnabend gemeinsam organisiert. Schröder würde sich mehr Veranstaltungen für junge Familien in Hakenberg wünschen. Nach mäßig besuchten Puppentheater-Vorstellungen ist er jetzt auf Ideensuche. „Wir möchten hören, was sie sich wünschen und freuen uns auf Vorschläge.“

Von Frauke Herweg

Man hätte sich nur noch die deutschen Laubbäume weg- und Palmen hindenken müssen – dann hätte man sich am Sonnabend im altehrwürdigen Neuruppiner Tempelgarten wie in der Karibik gefühlt. Dort brachte Franklyn Aheda Pestana den Neuruppinern mit einem Salsa-Workshop den richtigen Hüftschwung bei.

12.07.2017

Das Bühnenstück „Bonaparte bedroht Wittstock“ von Wolfgang Dost wurde am Samstagabend im Daberturm-Ensemble in Alt Daber aufgeführt. Dabei geht es um einen vermeintlichen Napoleon, der sich zwar nur für den Feldherren ausgibt, aber die Sympathien trotzdem auf seiner Seite hat.

12.07.2017

Kein Feuerwehrausscheid ohne die klassische Mannschaftsdisziplin „Löschangriff Nass“. Aber es geht auch anders. Beim Amtsausscheid der Freiwilligen Feuerwehr Amt Temnitz traten 17 Mannschaften erstmals zu einem Spaßwettbewerb an. Auch die Jugendfeuerwehren und die Verwaltung hatten Mannschaften ins Rennen geschickt.

12.07.2017
Anzeige