Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Gemeinde kauft die Brennerei nicht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Gemeinde kauft die Brennerei nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.10.2016
Die alte Brennerei in Sege­letz. Quelle: Wolfgang Hörmann
Anzeige
Segeletz

Wusterhausens Bürgermeister Roman Blank führt keine Gespräche mehr mit dem Eigentümer der ehemaligen Brennerei im Ortsteil Segeletz. Die Verwaltung in der Dossestadt war ursprünglich daran interessiert, die Ruine zu erwerben, um Gestaltungsspielraum für wichtige Bauvorhaben in der Ortsmitte zu haben. Der Haupt- und Finanzausschuss habe sich im nichtöffentlichen Teil seiner jüngsten Sitzung gegen einen Kauf ausgesprochen, so Blank während der Gemeindevertretersitzung am Dienstagabend auf Nachfrage.

Der Klinkerbau unmittelbar an der Bundesstraße 5 ist bereits seit Jahren in privatem Besitz und hatte mehrere Eigentümer. Angekündigte ­Vorhaben mit dem bröckelnden Koloss wurden nie umgesetzt.

Der einst stolze Backsteinbau stammt aus dem 19. Jahrhundert. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Von Wolfgang Hörmann

Seit mehr als einem halben Jahrhundert leben Klaus und Margarete Hartmann im Forsthaus Natteheide bei Papenbruch. Der pensionierte Revierförster entwickelt im Laufe der Jahrzehnte eine enge Bindung zu diesem Standort. Seit zwei Jahren liegt sein Buch über die Natteheide vor. Die Bibliothek in Wittstock verfügt über ein Exemplar.

15.10.2016

Sogenannte Planenschlitzer haben in der Nacht zu Mittwoch auf der Rast- und Tankanlage Linumer Bruch an der Autobahn 24 (Ostprignitz-Ruppin) zugeschlagen und hohen Schaden angerichtet. Autobahnpolizisten waren bei einer Routinekontrolle auf die beschädigten Sattelzuganhänger aufmerksam geworden.

12.10.2016

Wie viele Straßenlaternen werden in Gantikow benötigt? Die Planer gehen von mehr als 70 Laternen aus, Ortsvorsteher Willi Dorn hält dagegen 40 für ausreichend. Am 4. November wird es nun einen Ortstermin geben. Im Dorf soll die Straßenbeleuchtung erneuert werden.

15.10.2016
Anzeige