Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Gericht entscheidet über Hähnchenmast
Lokales Ostprignitz-Ruppin Gericht entscheidet über Hähnchenmast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.11.2016
Andrea Stelmecke (2.v.r.) wird im Kino Wittstock über das Klageverfahren informieren. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Wittstock

Ob die Hähnchenmastanlage in Groß Haßlow weitergebaut werden darf oder nicht, wird am Donnerstag, 17. November, vor dem Verwaltungsgericht in Potsdam verhandelt. Die Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) „Wittstock contra Industriehuhn“ werden die Bürger in der Region Wittstock über dieses Ergebnis der ersten Instanz des Hauptverfahrens informieren. Und zwar am Sonntag, 20. November, ab 17 Uhr im Kino Astoria in Wittstock.

Andrea Stelmecke von der BI berichtet dann über den Stand des Klageverfahrens. Bereits ab 16 Uhr erhalten die Besucher die Gelegenheit, im Kinofoyer bei Kaffee und Kuchen mit Vertretern der Bürgerinitiative ins Gespräch zu kommen. Um 17 Uhr tritt Stelmecke vors Publikum und wird bis 17.30 Uhr ausführlich über das Hauptverfahren informieren.

Dokumentarfilm von der Berlinale

Im Anschluss wird ab 17.30 Uhr der Film „Landstück“ im Beisein von Volker Koepp gezeigt. Der Dokumentarfilm lief im Februar auf der Berlinale. Der Dokumentarfilmer Koepp ist den Wittstockern längst bekannt, denn er drehte seit den 1970er Jahren vier Filme in der Dossestadt. Bei „Landstück“ stehen die Veränderungen in der Agrar- und Kulturlandschaft Uckermark im Mittelpunkt. Dabei setzt der zweistündige Film Landschaftsbilder, Lebensläufe und den Alltag der Menschen in Beziehung und zeigt den landwirtschaftlichen Wandel.

Anschließend erhält das Publikum die Gelegenheit, mit Regisseur Volker Koepp und Ökolandwirt Wilhelm Schäkel von der Bioranch in Zempow zu diskutieren.

Von Christamaria Ruch

Gert-Ulrich Pein hat den Schlüssel für die Gottberger Kirche. Er verbindet mit dem Gotteshaus „ Glauben und Tradition“. Er wurde in der Feldsteinkirche getauft, konfirmiert, hat dort geheiratet. Und so ist es für ihn selbstverständlich, sich für die Kirche zu engagieren. Jede Woche steigt der 63-Jährige die 75 Stufen zum Turm hoch, um die Uhr aufzuziehen.

18.11.2016

Hedi Roßow aus Neuruppin sprach am Sonntagnachmittag in der Wittstocker Heiliggeistkirche über Vergebung. Ihr erster Mann Colin wurde einst im Sudan von Rebellen ermordet.

17.11.2016

Seit Montag ist die B 167 am Kreisverkehr mit der Heinrich-Rau-Straße in Neuruppin gesperrt. Der Landesstraßenbetrieb lässt die Fahrbahn der Neustädter Straße erneuern und die Zufahrt zur Thomas-Mann-Straße ausbauen. Damit bereitet der Baubetrieb den Umbau des Kreisels 2017 vor. Im Frühjahr soll die Firma beginnen, den jetzigen Kreisverkehr abzureißen und an derselben Stelle einen neuen, kleineren zu bauen.

15.11.2016
Anzeige