Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gespenster und Kürbislaternen aus Papier

Wittstock Gespenster und Kürbislaternen aus Papier

Für den Halloweenumzug am Montagabend in Wittstock sind die kleinen Besucher des Ferienprogramms in der Bibliothek bestens ausgestattet. Am Freitag bastelten sie Teelichthalter in Kürbisform, Hängegespenster und Süßigkeitentüten aus Papier. Auch die zweite Ferienwoche soll wieder kreativ werden.

Voriger Artikel
Die Demenz-WG als alternative Wohnform
Nächster Artikel
Strom wird vor allem in Dörfern günstiger

Gruselige Halloween-Dekoration haben die Kinder und Julia Knieknecht (r.) am Freitag gebastelt.

Quelle: Christian Bark

Wittstock. Das Programm für die jungen Bibliotheksbesucher ist in der ersten Herbstferienwoche richtig gut angenommen worden. „So viele Kinder waren schon lange nicht mehr da“, freute sich die Bibliotheksleiterin Georgia Arndt. Auch am Freitagvormittag, als Halloween-Dekorationen gebastelt wurden, hatte Julia Knieknecht alle Hände voll zu tun. Die 18-Jährige absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Wittstocker Bibliothek und ist unter anderem dafür zuständig, das Ferienprogramm zu gestalten.

„Die Kinder stehen schon Schlange“, warf sie einen Blick auf die vielen kleinen Besucher, die mitbasteln wollten. Beim Ausschneiden eines Papierkürbisses war auch die acht Jahre alte Anneli Schönfelder aus Wittstock dabei. Sie kam fast jeden Tag der Woche zum Programm, wie sie berichtete. Am meisten Spaß habe der Erlebnistag am Donnerstag gemacht. Dabei zogen die Kinder zur Schatzsuche durch die Bibliothek und lasen Geschichten der Monsterfamilie „Die Olchis“.

Das Programm in der zweiten Ferienwoche

Kreativ wird es auch in der zweiten Ferienwoche. Am Mittwoch werden ab 10 Uhr tolle Mandalas ausgemalt. Ab 14 Uhr gestalten Julia und ihre Besucher dann Teelichthalter für die gemütliche Zeit.

Am Freitag gibt es ab 10 Uhr einen Erlebnistag zu den beiden Hauptfiguren aus dem Disney-Film „Die Schneekönigin“, Anna und Elsa. Gebastelt werden Eisprinzessinenkronen und ein Schneemann „Olaf“. Um 14 Uhr wird der Zauberstab von Elsa gebastelt, im Anschluss gibt es Mitmachtstationen mit Quiz und Rätseln über den Film.

Wegen des Feiertags wird es am Dienstag keine Veranstaltung in der Bibliothek geben. Das Lesezeichen- und Herbstdekorationenbasteln muss am Donnerstag auch ausfallen, wird aber bald in den Nachmittagsveranstaltungen nach den Ferien nachgeholt. Laut der Bibliotheksmitarbeiterin Georgia Arndt liegen aber Ausmalhefte und Rätsel für die Kinder bereit.

Beim Halloweenbasteln wollte aber auch keiner fehlen, schließlich haben viele der Kinder vor, beim Wittstocker Halloweenumzug am Montagabend mitzumachen. Gebastelt haben sie unter anderem Gespenster zum An-die-Decke-Hängen, Süßigkeitentüten mit Fledermausmotiven sowie Teelichthalter im Kürbisform. Der Kreativität waren kaum Grenzen gesetzt. „Schön ist auch, dass viele Kinder von Außerhalb hier sind“, sagte Georgia Arndt. Diese würden ihre Ferien oft bei Oma und Opa verbringen und so ab und zu in der Bibliothek vorbeischauen.

Ab 14 Uhr startete dann der Spielenachmittag. Auf dem Programm stand „Kingdomino“, das 2017 zum „Spiel des Jahres“ gekürt worden ist.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg