Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Gespräche über geplantes Jugendzentrum

Wittstock Gespräche über geplantes Jugendzentrum

Die Jugendlichen der Wittstocker Demokratiewerkstatt sind enttäuscht, dass die Kalthalle im geplanten Jugendzentrum am Bahnhof nun womöglich nicht entsteht. Im Gespräch mit Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann erhielten sie nun genauere Informationen zu Plänen der Stadt und der Swiss Krono. Beim Termin gaben sich beide Seiten versöhnlich.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Mit 137 Stundenkilometer durch Biesen

Die Jugendlichen suchten mit Bürgermeister Jörg Gehrmann (Mitte) und einigen Stadtverordneten am Bahnhofsgelände das Gespräch.

Quelle: Privat

Wittstock. Die Informationen, die die Jugendlichen der Demokratiewerkstatt auf der jüngsten Stadtverordnetenversammlung Mitte Mai erhalten hatten, waren mehr als bitter. Dort bestätigte Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann, dass aus ihrer geplanten Kalthalle im Lokschuppen des ehemaligen Bahnbetriebswerks womöglich nichts werden könnte, weil Swiss Krono Interesse an einem Ausbildungszentrum in dem Gebäude hätte. Bereits im Vorfeld hatte der Bürgermeister aber angekündigt, mit den Jugendlichen zu dem Thema noch mal persönlich ins Gespräch kommen zu wollen.

Mit Jugendsozialarbeiterin Uta Lauterbach (Mitte) haben die Jugendlichen einen Leserbrief zum Treffen verfasst

Mit Jugendsozialarbeiterin Uta Lauterbach (Mitte) haben die Jugendlichen einen Leserbrief zum Treffen verfasst.

Quelle: Privat/Christian Bark

Das hat er nun Anfang des Monats getan, gemeinsam mit einigen Stadtverordneten am Wittstocker Bahnhof. „Es sprach von einem Kommunikationsproblem“, berichtete der 15-Jährige Christian Schmidt, der beim Termin dabei gewesen ist. Allgemein habe sich der Bürgermeister aber versöhnlich gegeben – sogar eine Gesprächsrunde mit Swiss Krono nicht ausgeschlossen. Die soll laut der Organisatoren der Demokratiewerkstatt bis September stattfinden, um dann Ende September ein Gesprächsforum im Kino Astoria folgen zu lassen. Ihre Eindrücke vom Termin mit den Politikern wollen die Jugendlichen nun in einem Leserbrief in der MAZ veröffentlichen.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg