Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Glocke im Kirchturm stillgelegt

Blandikow Glocke im Kirchturm stillgelegt

Die Glockenanlage in der Kirche in Blandikow ist so marode, dass nun eine Glocke stillgelegt werden musste. Die Kirchengemeinde investiert jedes Jahr Mittel in die Wartung der Anlage und steckte Gelder in Gutachten. Doch ein Glockensachverständiger der Landeskirche stellte jetzt massive bauliche und technische Mängel fest.

Voriger Artikel
Auftakt für Verkehrsschulungen
Nächster Artikel
Kommt Rewe ins Neubaugebiet?

Berthold Schirge (l.) und Hartwig Herm sorgen sich um den Kirchturm in Blandikow.

Quelle: Christamaria Ruch

Blandikow. Die Risse im Kirchturm in Blandikow sind unübersehbar. Doch die Kirchengemeinde steht vor einem weiteren Problem. Die Glockenanlage gehört ab sofort ebenfalls zum Krankheitsfall. Der Zustand ist so schlecht, dass die Eisenhartgussglocke stillgelegt werden musste. Die Bronzeglocke darf weiter betätigt werden.

Helmut Kairies, Glockensachverständiger der Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), entdeckte Ende September bei einem Termin vor Ort umfangreiche Mängel. „Ich kann mir nicht erklären, warum diese Probleme nicht schon eher festgestellt wurden“, so Kairies. „Das Ergebnis ist ein Schlag für die Kirchengemeinde“, sagt Hartwig Herm, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates in Blandikow. Die Bronzeglocke wird laut Helmut Kairies „denkmalwidrig am gekröpften Stahljoch geläutet.“ Für den Einbau der Eisenhartgussglocke im Jahre 1955 „wurde das Kopfband der nördlichen Stuhlwand des Glockenstuhls entfernt und mit der Tragkonstruktion des Turmes mehrfach kraftschlüssig verbunden“, so Kairies. Dadurch werden die Kräfte beider Glocken „in unzulässiger Weise auf den Turm übertragen.“

Viel Geld in Gutachten investiert

Das Gesamtgutachten über den Zustand des Turmes sowie ein Schwingungsgutachten der Glocken aus dem vergangenen Jahr enthalten keine negativen Informationen zur Glockenanlage. „Wir haben in mehrere Gutachten Geld investiert“, sagt Hartwig Herm. Bislang besagte jedes Gutachten, dass Glockenstuhl und Turm in keiner Verbindung stehen, betont Hartwig Herm. Nach wie vor ist jedoch die Ursache für die Risse im Turm unbekannt. Zudem schlägt „der Klöppel der Eisenhartgussglocke um etwa 30 Grad versetzt zur Läuterichtung“, so Helmut Kairies. Hinzu kommen weitere technische Mängel, wie etwa lose Bolzen am Reversionsgewicht.

Seit drei Jahren wartet eine Vertragsfirma aus Michendorf-Langerwisch (Potsdam-Mittelmark) die Glockenanlage. „Technische Mängel wie den verdrehten Klöppel haben wir festgestellt und korrigiert, aber der Klöppel wird sich erneut gedreht haben“, sagt Henrico Lentz auf telefonische MAZ-Anfrage. Er ist Inhaber von der gleichnamigen Vertragsfirma Elektroinstallation und hat gut 20 Jahre Erfahrung mit Glockenwartungen. Auch das Problem der losen Bolzen ist Lentz bekannt: „Diese haben wir auch nachgezogen, aber es wirken extreme Kräfte beim Läuten und deshalb können sie sich wieder gelöst haben.“

Wunsch war, dass der Kirchturm 2017 saniert wird

„Unser Wunsch war, dass der Kirchturm 2017 saniert werden kann“, sagt Hartwig Herm. Auch wenn die Kirchengemeinde nach wie vor weit von diesem Baubeginn entfernt ist, wird das Vorhaben konkreter. „Wir haben jetzt die schriftliche Zusage vom Kreiskirchenrat erhalten, dass die Baumaßnahme 2020 erfolgt“, sagt Hartwig Herm. Über den Vertrag Staat-Kirche soll das Vorhaben umgesetzt werden. 160 000 Euro sind für diesen Bauabschnitt kalkuliert. 50 Prozent Zuwendung kommen beim Vertrag Staat-Kirche vom Land Brandenburg und die weiteren 50 Prozent teilen sich zu jeweils einem Drittel die Landeskirche, Kirchenkreis und Kirchengemeinde. Der Ersatz für die stillgelegte Glocke in Blandikow kostet nach Aussagen von Berthold Schirge gut 12 000 Euro. Hinzu kommen Mittel für die komplette Sanierung des Glockenstuhls. „Über die Gesamthöhe der zusätzlichen Kosten können wir bislang nichts sagen“, sagt Hartwig Herm. „Hoffentlich kann die Kirchengemeinde den ­Fördermittelantrag noch um die weiteren Kosten für die Glockenanlage erweitern“, so Herm und Schirge.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg