Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Goldbecker Weg bleibt unbefahrbar
Lokales Ostprignitz-Ruppin Goldbecker Weg bleibt unbefahrbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.06.2016
Mit ihren Bauten richten Biber oft Schäden an. Quelle: dpa
Anzeige
Goldbeck

Die Schäden, die Biber am inzwischen für den Verkehr gesperrten Weg zwischen Goldbeck und Sieversdorf verursacht haben, sind offenbar größer als bislang befürchtet. Nach einem Ortstermin Ende Mai wurde der Pegel im benachbarten Graben so weit abgesenkt, dass das Sieversdorfer Planungsbüro Ellmann-Schulze die Straßenböschung begutachten konnte.

Auf dem betroffenen etwa einen Kilometer langen Abschnitt habe man rund 100 Tunnelöffnungen gezählt, berichtete Burkhard Schulze am Montag dem Amtsausschuss. „Ich gehe davon aus, dass wir mindestens 25 richtig große Bauten haben.“ Die Biber seien äußerst aktiv. „Das Rapsfeld nebenan ernten sie jetzt ab.“ Bislang seien Böschung und Fahrbahn erst an rund 15 Stellen wieder geflickt worden.

Fazit des Landschaftsplaners: „Die Straße ist im Eimer.“ Das weitere Vorgehen ist vor allem eine Geldfrage. Die betroffenen Anliegerkommunen wollen weiter nach Fördermöglichkeiten suchen.

Von Alexander Beckmann

Ostprignitz-Ruppin Angebot im Wohngebiet Röbeler Vorstadt - Wittstock: Neuer Klub sucht Profil

Innerhalb der Umgestaltung des Wohngebietes Röbeler Vorstadt in Wittstock entstand ein Wohngebietsklub. Er soll künftig mit Leben gefüllt werden und dabei allen Altersgruppen zur Verfügung stehen. Elke Bröcker von der Volkssolidarität hat bereits viele Ideen zusammengetragen. Doch die reichen nicht.

10.06.2016

Diebe haben in Kyritz die Umweltbegegnungsstätte im Ferienzentrum am Untersee heimgesucht. Die Unbekannten stahlen drei der fünf neuen Tipis. Der Betreiberverein hofft nun, dass Hinweise aus der Bevölkerung helfen, die Täter dingfest zu machen.

07.06.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 7. Juni - Wusterhausen: Traktor rammt Traktor

Ein 19-jähriger Traktorfahrer fuhr am Montag Morgen in Segeletz auf einen vorausfahrenden Traktor auf und schob diesen auf einen Hyundai. Personen wurden nicht verletzt. Der Traktor des 19-Jährigen war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstanden 50 000 Euro Sachschaden.

07.06.2016
Anzeige