Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Gospel in der Marienkirche

Kyritz Gospel in der Marienkirche

Das „Gospelkollektiv“ aus Berlin brachte am Sonnabend die Kyritzer Marienkirche zum Beben und das Publikum zum Mitschwingen. Das erste Konzert der diesjährigen 26. „Kyritzer Kirchenmusiken“ war ein Erlebnis. Weitere sollen in den nächsten Monaten noch folgen.

Voriger Artikel
Klosterviertel im Wandel der Zeiten
Nächster Artikel
Dalmatinerausstellung

Die Sängerinnen des „Gospelkollektivs“ hatten am Sonnabend in Kyritz nicht nur stimmlich einiges drauf. Auch die Show stimmte.

Quelle: Alexander Beckmann

Kyritz. Besinnliches steht zumindest nicht ganz oben auf ihrer Titelliste: Die 15 Sängerinnen des Berliner „Gospelkollektivs“ und ihre Begleitband brachten am Sonnabendnachmittag beim ersten Konzert der diesjährigen 26. „Kyritzer Kirchenmusiken“ die Marienkirche zum Beben und die rund 200 Zuhörer zum Mitschwingen. Vom Sound her Pop blieb die Botschaft der Stücke klar eine kirchliche – für manche Besucher vielleicht etwas ungewohnt, aber sicherlich unterhaltsam.

So soll es mit den insgesamt zehn Konzerten der „Kirchenmusiken“ auch weitergehen. Am Sonnabend, dem 17. Juni, um 17 Uhr gastiert der A-cappella-Chor „Acapense“ mit Musik aus vier Jahrhunderten in Kyritz. Zu den weiteren Höhepunkten des Programmes der nächsten Monate zählen sicherlich die „3. Kyritzer Reubke-Orgel-Nacht“ am 23. September und die Aufführung der Kantaten I bis II des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach am 17. Dezember.

Der Eintritt zu den meisten Veranstaltungen ist frei (Ausnahme unter anderem: das Weihnachtsoratorium). Mehr Informationen zum Programm gibt es unter www.kyritzer-kirchenmusiken.de.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg