Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Gospelchor noch auf Namenssuche
Lokales Ostprignitz-Ruppin Gospelchor noch auf Namenssuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 07.12.2017
Im Kerzenschein des 1. Adventslichtes sang der Gospelchor erstmals vor Publikum. Quelle: Wolfgang Hörmann
Anzeige
Wusterhausen

Alle Plätze besetzt, Stühle schleppen, leise Unterhaltungen, dann erwartungsvolle Stille – so ist es immer bei den vorweihnachtlichen Konzerten während der jährlichen Nikolausmärkte in Wusterhausen. Auch am Sonntag konnte, wer zu spät in die Stadtkirche kam, nur noch stehend das Programm verfolgen. Diesmal lag über dem Nachmittag eine gewisse Spannung: Seit Mai hatte Kantorin Hayan Kim mit gut zwei Dutzend Frauen und einem Mann an einem Projekt gearbeitet, das es so in der Kirchengemeinde noch nicht gegeben hat. Gospelgesang sollte erklingen.

Nun war es endlich soweit. Begleitet von Tobias Schulze an der Bassgitarre und Alexander Weisheit am Schlagzeug, dazu die Kantorin am E-Piano, begann der Chor mit „Jesus is my Salvation“ seine knapp einstündige Aufführung. Eine Zugabe nahm das Publikum dankend entgegen.

Die Kantorin Hayan Kim leitet den neuen Chor. Quelle: Wolfgang Hörmann

Gospel steht für „gute Nachricht“. Zwischen diesen „Nachrichten“ hatte Hayan Kim bekannte deutsche Weihnachtslieder zum Mitsingen eingeflochten. Die Akteure wurden durch Mitklatschen und Beifall nach jeder Nummer belohnt. Dass der Applaus manchmal etwas gedämpft ausfiel, lag daran, dass viele der Besucher in dem kühlen Gotteshaus die Handschuhe anbehalten hatten. Am Ende freuten sich die Konzertgäste über eine gelungene Premiere. Pfarrer Alexander Bothe und Bürgermeister Roman Blank dankten der Chorleiterin mit Blumen für ihr Engagement. Hayan Kim nutzte die Gelegenheit, um weitere Mitmacher zu gewinnen. Sie richtete ihre Aufforderung extra auch an die Männer.

Der Gospelchor probt montags von 19.30 Uhr bis 21 Uhr. Der Kinderchor trifft sich mittwochs um 14 Uhr, der Kirchenchor donnerstags um 19.30 Uhr. Ab Februar beginnt als Sommerprojekt die Beschäftigung mit einem Chimbellchor. Dabei kommen Handglocken zum Einsatz. Wie das geht, wurde am Sonntag schon mal vorgeführt.

Kantorin Hayan Kim wünscht sich noch mehr Frauen und Männer, die mitsingen. Wer Lust darauf, erreicht sie unter 0174/8 20 97 65.

Von Wolfgang Hörmann

Im „Alten Laden“ des Herbst’schen Hauses von Wusterhausen wurde das Ende der Ausstellungssaison 2017 eingeläutet. Wie immer um diese Jahreszeit sind wieder Schüler die Protagonisten der letzten Schau.

07.12.2017

Dass der Ansturm auf die befristete Teilzeitstelle so groß sein würde, damit hat der Museumsleiter nicht gerechnet. 34 Menschen aus ganz Deutschland haben sich in Rheinsberg beworben. Bald entscheidet die Stadt, wer im kommenden Jahr für Öffentlichkeitsarbeit und Museumspädagogik am Literaturmuseum zuständig sein wird – erstmals wieder seit 2015.

07.12.2017

Nur rund zwölf Kilometer mit dem Rad durch die Natur – dann ab ins kühle Nass des Dranser Sees: Das wäre von Wittstock aus möglich, wenn auf dem ehemaligen Bahndamm der stillgelegten Strecke nach Mirow ein Rad- und Skaterweg gebaut werden würde. Lokale Akteure kämpfen darum.

22.04.2018
Anzeige