Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Gottesdienst mit Live-Schaltung nach Afrika

Wusterhausen Gottesdienst mit Live-Schaltung nach Afrika

Einen Gottesdienst zum Reformationstag mit einer Live-Schaltung zu Pfarrer Alexander Bothe, der sich derzeit mit einer Delegation in der afrikanischen Partnergemeinde in Tansania aufhält, gab es am Dienstagnachmittag in Wusterhausen. Mehr als 100 Christen besuchten den besonderen Festgottesdienst.

Voriger Artikel
Hoffnung fürs Quast’sche Altenteil
Nächster Artikel
Von der Kirche in den Kinosaal

Gundula Reinshagen (l.) und Anja Grätz in Wusterhausen.

Quelle: Ronny Leßmann

Wusterhausen. Mit einem besonderen Festgottesdienst feierten die Kirchengemeinden Wusterhausen, Neustadt, Sieversdorf, Segeletz und Lögow ihren Gottesdienst zum Reformationsjubiläum gemeinsam in Wusterhausen. „Wir haben uns gedacht, wir tun uns zu diesem ganz besonderen Anlass zusammen“, erklärte Pfarrerin Anja Grätz aus Neustadt.

Mehr als 100 Gottesdienstbesucher fanden an diesem Dienstagnachmittag den Weg in die Stadtkirche. Viele der Gäste zeigten sich vom Andrang erstaunt. „Das ist ja wie Weihnachten“, stellten einige fest, um sodann Pfarrerin Anja Grätz und Pfarrerin Gundula Reinshagen aus Segeletz zuzuhören.

Gleich zu Beginn des Gottesdienstes sang die Kirchengemeinde den Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“, den Martin Luther auf den Höhepunkt des Reformationsgeschehens im Jahre 1529 verfasste. Begleitet wurde die Gemeinde vom Kirchenchor und Bläsern.

Lagerfeuer auf dem Pfarrhof

In den Predigten erinnerten beide Pfarrerinnen an das Geschehen vor 500 Jahren und die Auswirkungen bis heute. „Luther forderte dazu auf, dass die Christen allein ihrem Glauben folgen und missbräuchliche Sitten abschaffen“, hieß es. Pfarrer Alexander Bothe, der momentan mit einer Delegation des Kirchenkreises Prignitz in der Partnergemeinde in Tansania weilt, wurde via Telefon live in den Gottesdienst geschaltet. Bothe wünschte „allen einen schönen Reformationstag“. Im Anschluss an den Gottesdienst konnte sich jeder auf dem Pfarrhof am Lagerfeuer wärmen und in gemütlicher Atmosphäre mit Stockbrot und Speisen vergnügen.

Von Ronny Leßmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg