Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Große Resonanz auf Alzheimer-Aktionstag

Wittstock Große Resonanz auf Alzheimer-Aktionstag

Der 7. Alzheimer-Aktionstag des Verbandsbereichs Prignitz-Ruppin der Volkssolidarität zog am Mittwochnachmittag viele Gäste ins Wittstocker Rathaus. Einrichtungen stellten sich vor, und Schüler der Polthier-Oberschule näherten sich diesem Thema mit einer Aufführung.

Voriger Artikel
Ein Sonnenfänger und die Mitte der Welt
Nächster Artikel
Esta bereitet Fest der Vielfalt vor

An Informationsständen konnten sich die Besucher einen Überblick verschaffen.

Quelle: Björn Wagener

Wittstock. Der Alzheimer-Aktionstag unter dem Motto „Jung und Alt bewegt Demenz“ zog am Mittwochnachmittag mehr als 100 Besucher ins Wittstocker Rathaus. Im Foyer stellten sich Betreuungseinrichtungen mit Info-Ständen vor, und im großen Saal gestalteten Schüler der Klasse 8a der Wittstocker Polthier-Oberschule eine Aufführung, die sich aus mehreren Blickwinkeln dem Thema Demenz widmete – unter anderem in kurzen Filmen, einem Schauspielstückchen oder auch einem Zusammenspiel von Wortbeiträgen. Außerdem luden die Schüler die Besucher zu einem Kuchenbasar. Die Einnahmen daraus kommen einer Einrichtung für demenzkranke Menschen zugute. „Wir hoffen, dass es vielleicht auch für eine Therapiestunde mit einem Hund reicht“, sagte Elke Bröcker, Sozialarbeiterin der Volkssolidarität (VS).

Nicht zum Tabu-Thema werden lassen

Die VS hatte bereits zum 7. Mal zum Alzheimer-Aktionstag geladen. Einmal mehr ging es darum, Angehörigen von Demenzkranken zu zeigen, dass sie nicht allein gelassen werden, sondern ihnen eine Reihe von Einrichtungen zur Seite stehen, wenn es darum geht, den Alltag mit den Betroffenen zu meistern. „Wir müssen aufpassen, dass wir das Thema nicht zu einem Tabu erklären“, sagte Jörg Gehrmann, Bürgermeister und Schirmherr der Aktion. Schule könne ein guter Raum sein, sich mit dieser Krankheit auseinander zu setzen und so frühzeitig die Akzeptanz bereits bei jungen Menschen fördern helfen. Der Aktionstag trug dazu bei.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg