Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Große Resonanz auf Alzheimer-Aktionstag
Lokales Ostprignitz-Ruppin Große Resonanz auf Alzheimer-Aktionstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.10.2016
An Informationsständen konnten sich die Besucher einen Überblick verschaffen. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Der Alzheimer-Aktionstag unter dem Motto „Jung und Alt bewegt Demenz“ zog am Mittwochnachmittag mehr als 100 Besucher ins Wittstocker Rathaus. Im Foyer stellten sich Betreuungseinrichtungen mit Info-Ständen vor, und im großen Saal gestalteten Schüler der Klasse 8a der Wittstocker Polthier-Oberschule eine Aufführung, die sich aus mehreren Blickwinkeln dem Thema Demenz widmete – unter anderem in kurzen Filmen, einem Schauspielstückchen oder auch einem Zusammenspiel von Wortbeiträgen. Außerdem luden die Schüler die Besucher zu einem Kuchenbasar. Die Einnahmen daraus kommen einer Einrichtung für demenzkranke Menschen zugute. „Wir hoffen, dass es vielleicht auch für eine Therapiestunde mit einem Hund reicht“, sagte Elke Bröcker, Sozialarbeiterin der Volkssolidarität (VS).

Nicht zum Tabu-Thema werden lassen

Die VS hatte bereits zum 7. Mal zum Alzheimer-Aktionstag geladen. Einmal mehr ging es darum, Angehörigen von Demenzkranken zu zeigen, dass sie nicht allein gelassen werden, sondern ihnen eine Reihe von Einrichtungen zur Seite stehen, wenn es darum geht, den Alltag mit den Betroffenen zu meistern. „Wir müssen aufpassen, dass wir das Thema nicht zu einem Tabu erklären“, sagte Jörg Gehrmann, Bürgermeister und Schirmherr der Aktion. Schule könne ein guter Raum sein, sich mit dieser Krankheit auseinander zu setzen und so frühzeitig die Akzeptanz bereits bei jungen Menschen fördern helfen. Der Aktionstag trug dazu bei.

Von Björn Wagener

Am Wochenende 8. und 9. Oktober ist im Wittstocker Dosse-Park die erste Ausstellung zu sehen: Etablierte, internationale Künstler zeigen Installationen, Gemälde, Skulpturen, Klangprojekte und Fotografien. Der Dosse-Park will wichtigster Ausstellungsort zwischen Hamburg und Berlin werden.

01.10.2016

Der erhöhte landwirtschaftliche Verkehr in der Erntezeit macht vielerorts den Dorfeinwohnern zu schaffen. Sie fühlen sich durch die schweren Traktoren mit ihren Anhängern, die teilsweise Tag und Nacht und sogar am Wochenende fahren, gestört. Burkhard Theiselmann aus Tornow, selbst Landwirt, schickte als Protest seine Schafe auf die Straße.

01.10.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 28. September - Kyritz: Zwei schwer verletzte Autofahrer

Rechts vor links – an diese Regel hat sich ein 73 Jahre alter Mercedes-Fahrer am Dienstag in Kyritz nicht gehalten. Nun liegt er schwer verletzt im Krankenhaus – ebenso wie der 76 Jahre alte Nissan-Fahrer, dem der Mercedes die Vorfahrt nahm.

Bei dem Unfall wurde noch ein drittes Auto geschrottet. Allein der Sachschaden beträgt rund 40 000 Euro.

28.09.2016
Anzeige