Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Große Show von kleinen Leuten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Große Show von kleinen Leuten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 07.02.2018
Seit Montag hatten die Kinder jeden Tag drei Stunden für die Vorführung geprobt. Quelle: Christian Bark
Blumenthal

45 Minuten Show voller Akrobatik und Tanz erlebten die Besucher des Bürgerhauses in Blumenthal am Mittwochnachmittag. „Wir sind gerade mit dem Kaffee fertig, da wollten wir uns die Vorführung nicht entgehen lassen“, sagte Marianne Schimmelpfennig, die mit weiteren Mitgliedern der Seniorengruppe, die sich gleich im Nebenzimmer des Bürgerhauses regelmäßig trifft, gekommen war.

Seit gut einem Jahr betreut Schulsozialarbeiterin Madlen Striegler die Zirkus AG an der Kleinen Grundschule in Blumenthal. „Wir sind schon bei Swiss Krono und der Tour de Prignitz aufgetreten“, berichtete sie.

Aufführung im Schwarzlicht

Die Proben, die seit Montag täglich für drei Stunden stattfanden hatten zu bisherigen Vorführungen der AG jedoch eine Besonderheit: Sie fanden zum Teil im Dunkeln statt; das heißt, nicht ganz im Dunkeln, sondern im Schwarzlicht. Das Equipment dafür hatten die Kinder von der Schwarzlicht AG erhalten, die Madlen Striegler ebenfalls mit betreut.

Elf Kinder, darunter auch Teilnehmer beider Arbeitsgemeinschaften, hatten die Vorführung am Mittwoch auf die Beine gestellt. Fleißig mitgeholfen hatte auch Dorfkümmerin Deniz Öz. „Ich hatte schon im Vorfeld gut mit Madlen Striegler zusammengearbeitet“, sagte sie.

Dorfkümmerin hilft mit

Am Mittwoch half sie beim Auf- und Abbau sowie bei der Vorbereitung der Szenen. Unterstützt wurde sie dabei von Phillipp Busse. „Ich mache das Licht an und aus, bin also der Elektriker“, sagte der Zehnjährige.

Im Folgenden sah das Publikum Leuchtstockkämpfe im Dunkeln, drehende Teller auf Stäben sowie Balanceakte auf Gymnastikbällen und Einrädern.

Mal im Hellen, mal im Dunklen bei Schwarzlicht zeigten am Mittwochnachmittag die Teilnehmer der Zirkus AG im Blumenthaler Bürgerhaus ihre Kunststücke. Die 45-minütige Show war voller Akrobatik.

„Ich habe fast ein Jahr gebraucht, das richtig gut zu können“, berichtete die elfjährige Anna-Lena Redßus. Gemeinsam mit Jill Striegler balancierte sie auf dem Einrad durch das Bürgerhaus, jonglierte Reifen und umfuhr einen Bälleparcours. Zuvor konnte sich das Publikum in der Pause die Bilder von den Proben ansehen, die im Bürgerhaus auslagen.

Viel Applaus und Lob

Nach der Vorführung gab es kräftigen Applaus und lobende Worte. „Das haben die Kinder richtig gut gemacht“, sagte Marianne Schimmelpfennig. Auch Deniz Öz war zufrieden, dass im Bürgerhaus mal wieder Leben eingekehrt war. „Das hat großen Spaß gemacht, wir werden auch weiterhin zusammenarbeiten“, kündigte die Kümmerin am Ende der Show mit Blick auf weitere Jugendprojekte an.

Das wird schon am Freitag, 9. Februar, realisiert. Dann findet in der Turnhalle der Nadelbach-Grundschule in Heiligengrabe ein großes Zwei-Felder-Ball-Turnier statt.

Von Christian Bark

Er gilt bei Politikern als der Zahlenjongleur schlechthin: Seit 1994 ist Willi Göbke für die Finanzen der Stadt verantwortlich. Er hat geholfen, die Schulden abzubauen und den Haushalt neu aufzustellen. Für viele Abgeordneten war klar: Wann immer Geld im Haushalt fehlte – spätesten Ende des Jahres fand Willi Göbke noch welches. Jetzt geht er in den Ruhestand.

29.04.2018

Einwohner beschweren sich immer wieder über illegal abgeladenen Müll und herrenlose Einkaufswagen im Neuruppiner Neubaugebiet. Der zuständige Stadtservice war bislang zu keiner Stellungnahme bereit, weil zu viele Mitarbeiter krank sind.

07.02.2018

Die Vorbereitungen auf das nächste größere Straßenbauvorhaben im Kyritzer Stadtzentrum laufen. In der kommenden Woche werden die Straßenbäume in der Prinzenstraße gefällt. Im Zuge des Straßenbaus soll es für sie Ersatz geben. Die Bauleute werden voraussichtlich im April anrücken.

07.02.2018