Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Großer Notarzteinsatz im Jugenddorf Gnewikow
Lokales Ostprignitz-Ruppin Großer Notarzteinsatz im Jugenddorf Gnewikow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 31.10.2016
Neben Notarzt und Leitendem Notarzt waren ebenfalls fünf Rettungs- und drei Krankentransportwagen im Einsatz. Quelle: DPA
Anzeige
Gnewikow

Für neun Mitglieder einer gemischten Reisegruppe aus Berlin, die zwischen acht Monaten und 22 Jahren alt sind, endete der Ausflug in das Jugenddorf Gnewikow in der Nacht zum Sonnabend in den Ruppiner Kliniken. Grund: Verdacht auf Lebensmittelvergiftung.

Der Notruf war Freitagnacht kurz nach 23 Uhr eingegangen. Fünf Rettungswagen und drei Krankentransportwagen fuhren nach Gnewikow sowie ein Notarzt, der Leitende Notarzt und der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes. Nach MAZ-Informationen hatten sich insgesamt 20 Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Jugenddorf den Abend über ständig übergeben müssen, neun von ihnen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Wodurch die mutmaßliche Lebensmittelvergiftung ausgelöst wurde, blieb unklar. Die stellvertretende Leiterin des Jugenddorfes wollte sich dazu nicht äußern. „Das sind interne Daten“, sagte sie am Sonnabend lediglich. Sie bezeichnete den Vorfall als „halb so schlimm“. Zudem seien die Gäste gerade abgereist.

Gesundheitsamt eingeschaltet, Innenministerium informiert

Ein Sprecher der regionalen Einsatzleitstelle in Potsdam sprach am Montag indes von einem „Massenunfall von Erkrankten“. Das Gesundheitsamt des Landkreises wurde eingeschaltet, das Innenministerium in Potsdam informiert.

Das Jugenddorf Gnewikow wird von der DKB-Stiftung für gesellschaftliches Engagement betrieben. Die Einrichtung liegt direkt am Ruppiner See und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Schulklassen und eignet sich zudem als Ort für Seminare, Trainings- und Probenlager. Das Gästehaus hat eine Kapazität für bis zu gut 400 Gästen, das Gutshaus bietet darüber hinaus noch 25 Doppelzimmer.

Von Andreas Vogel

Die Deutschen Meisterschaften im Powerlifting wurden am Sonnabend in Wittstock ausgetragen. Weltmeisterin Nadja Otter aus Kassel stellte dabei ihre eigenen Bestleistungen in den Schatten. Auch Junior-Weltmeister Tom Huschenbett glänzte mit einem persönlichen Rekord.

03.11.2016

Die erste Vereinsschau des Kleintierzuchtvereins Pritzwalk und Umgebung im neuen Domizil war ein voller Erfolg. So hatten sich nicht nur mehr Aussteller als in den Jahren zuvor angemeldet, auch das Publikum fand seinen Weg in die Vereinshalle. Hier war diesmal sogar Großgeflügel zu bestaunen.

03.11.2016

Seit 2001 gibt es die Violinklasse Brandenburg. Jahr für Jahr probt sie mit Dozent Gabriel Zinke im Herbst in Rheinsberg: gefördert durch die dortige Musikakademie. Am Sonnabend stellten die jungen Talente das Gelernte vor. 50 Zuhörer lauschten den Klängen von Beethoven, Bartholdy, Bach und Händel.

03.11.2016
Anzeige