Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Großes Swiss-Krono-Fest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Großes Swiss-Krono-Fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 12.06.2017
Swiss-Krono gehört zu den wichtigsten Arbeitgebern in der Region. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Heiligengrabe

Die Firma Swiss Krono in Heiligengrabe lädt für Samstag, 17. Juni, zu einem Tag der offenen Tür, verbunden mit einem bunten Bühnenprogramm. Los geht es um 14 Uhr auf der Festbühne. Dort wird Moderator Marcus Kaiser von BB Radio die Gäste begrüßen, bevor Swiss-Krono-Standortleiter Hendrik Hecht diesen besonderen Tag eröffnet. „Es ist eine Veranstaltung von uns und für unsere Region“, sagt er. Es folgen Grußworte des Brandenburgischen Wirtschaftsministers Albrecht Gerber (SPD) und anderer Vertreter aus Politik und Verwaltung. Ab 14.45 Uhr bis 18 Uhr sind Werksbesichtigungen mit einem Shuttle-Bus möglich. An fünf Haltepunkten können die Besucher die verschiedenen Produktionsbereiche von Swiss Krono kennenlernen.

Eine bunte Show

Währenddessen gibt es ab 15 Uhr ein buntes Bühnenprogramm. Den Auftakt macht die Big-Brass-Big-Band der Kreismusikschule Ostprignitz-Ruppin. Um 15.20 Uhr präsentiert sich die Line-Dance-Gruppe der Nadelbach-Grundschule Heiligengrabe; um 15.40 Uhr die Gaukler-Kids der Nadelbach-Grundschule; um 16 Uhr der TSV 90 aus Röbel mit der Tanzshow „Alice im Wunderland“; um 16.40 Uhr die Fünkchen, Funken und Blaue Garde des Wittstocker Carneval Clubs; um 17 Uhr die Familien-Zaubershow mit Dalli; ab 17.20 Uhr spielt die Schülerband Jetlagged des Evi Neuruppin, bevor die Big-Brass-Big-Band um 17.40 Uhr das Finale des Nachmittagsprogramms einläutet.

Feuerlöschübung wird gezeigt

Außerdem beginnt bereits um 16.20 Uhr eine Feuerlöschübung der Jugendfeuerwehr Heiligengrabe auf dem Festgelände. Um 18.30 Uhr beginnt das Konzert der Band 3Live aus Pritzwalk, und ab 20 Uhr schließt sich die Band Recover aus Hamburg an. Das Bühnenprogramms endet um 21.30 Uhr.

Während dieses Tages der offenen Tür findet aber auch noch eine besondere Dekor-Aktion ihren Abschluss. Besucher können sich aus jeweils sechs vorgegebenen Regionen aus OPR, Prignitz und Ludwigslust-Parchim ihre Lieblingsziele auswählen. Auf dem Fest werden um 14.45 Uhr dann drei Gewinner-Ziele gezogen. Über diese werden nähere Informationen auf den Etiketten der Verpackung für die Laminat-Dekore zu lesen sein. So erfährt der Käufer, welche Region er entdecken kann – eine weltweite Werbung für die Heimat. Immerhin exportiert Swiss-Krono seine Produkte in rund 90 Länder. Als mögliche Regionen zur Wahl stehen in OPR Kunsterspring, Rheinsberg, Rhinluch, Kyritz-Ruppiner Heide, Temnitzquell und Freyenstein; in der Prignitz sind es Elbland, Plattenburg, Lindenberg, Hainholz, Meyenburg und Lenzerwische.

Wunschziele erbeten

Wunschziele für die Dekor-Aktion können noch unter Angabe des Namens und der Postadresse bis zum 12. Juni an info@willkommen-mittendrin.de geschickt werden. Unter den Teilnehmern werden Preise verlost: 100 Quadratmeter Wunschlaminat; ein Wochenende für zwei Personen in der Yachthafenresidenz „Hohe Düne“ an der Ostsee und zwei Tickets für das Konzert von Elton John am 7. Juli in Berlin.

Der Parkplatz am Haupteingang ist zum Tag der offenen Tür gesperrt. Besucher werden gebeten, der ausgeschilderten Zufahrt ab der Ampelkreuzung in Höhe Tankstelle zu folgen, um zum Parkplatz zu gelangen.

Von Björn Wagener

Die Stadt Kyritz verzeichnet eine anhaltende Nachfrage nach Baugrundstücken für Einfamilienhäuser. Allerdings werden geeignete Flächen knapp. Um speziell Familien in der Region zu halten, will man nun mittelfristig weiteres Bauland erschließen und zur Verfügung stellen.

12.06.2017

Bei den einen war es die offen nach außen getragene politische Gesinnung, die den Angeklagten offensichtlich nicht passte, die anderen griffen sie tätlich an, weil sie Ausländer waren. Deshalb müssen sich zwei Wittstocker seit Freitag unter anderen wegen gefährlicher Körperverletzung und Volksverhetzung vor dem Landgericht Neuruppin verantworten.

12.06.2017

In Neustadt ist am Donnerstagnachmittag ein Autofahrer vor der Polizei weggelaufen. Die Beamten wollten den Mann, der ihnen bereits bekannt war wegen mehrfachen Fahrens ohne Führerschein, kontrollieren. Erst am Mittwoch war in Kyritz ein anderer Autofahrer vor der Polizei geflohen.

09.06.2017
Anzeige