Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Beeindruckende Brücke aus Papier
Lokales Ostprignitz-Ruppin Beeindruckende Brücke aus Papier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 31.03.2018
Die Schülerinnen des Städtischen Gymnasiums Wittstock mit ihrem Brückenmodell. Quelle: Brandenburgische Ingenierkammer
Anzeige
Wittstock/Potsdam

Vier Elftklässlerinnen des Städtischen Gymnasiums in Wittstock waren im Schülerwettbewerb „Junior.Ing“ der Brandenburgischen Ingenieurkammer (BBIK) erfolgreich. In der Altersstufe ab Klasse 9 erreichten sie den 3. Platz.

Aufgabe war es, eine Fuß- und Radwegebrücke zu planen und in einem Modell – bestehend aus nur 80 Gramm Papier – nachzubauen. Dabei musste die Brücke eine Last von mindestens einem Kilogramm tragen können und verschiedene Gestaltungskriterien erfüllen. Das erfolgreiche Modell „SilverLine“ erstellten Karoline Giese, Lena Rateike, Lea Tober und Jasmin Wiegand. Sie erhielten ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro.

400 Schüler tüftelten landesweit mit

Mehr als 400 Schüler aus 30 brandenburgischen Schulen reichten 158 Modelle ein. „Dabei zeigten sie großes Talent als potenzielle Ingenieurnachwuchskräfte“, resümiert die Kammer. Mit diesem Kreativwettbewerb, der bereits zum fünften Mal ausgelobt worden war, wollte die Brandenburgische Ingenieurkammer die Schüler für Naturwissenschaft und Technik begeistern.

Die Gewinner der jeweiligen Alterskategorien kommen aus Fürstenwalde (bis Klasse 8) und Pritzwalk (ab Klasse 9). Zweite und dritte Plätze belegten neben den Wittstocker Gymnasiasten Schüler aus Eisenhüttenstadt, Brandenburg an der Havel und Cottbus. Die Kammer würdigte kürzlich in Potsdam die Sieger des Wettbewerbs. Es wurden Preisgelder in Höhe von insgesamt 2200 Euro vergeben. Bewertet wurden die Modelle in den Alterskategorien bis Klasse 8 und ab Klasse 9.

Bundeswettbewerb am 15. Juni

Die beste Wettbewerbsarbeit jeder Alterskategorie nimmt am länderübergreifenden Bundeswettbewerb am 15. Juni im Technikmuseum in Berlin teil, bei dem weitere Preisgelder vergeben werden. Der Wettbewerb wurde zeitgleich in den Ländern Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen ausgelobt.

Vielseitig und spannend

Der BBIK-Präsident Matthias Krebs freut sich über die große Resonanz des Schülerwettbewerbs. „Die Ergebnisse beweisen eindrucksvoll, dass naturwissenschaftliche und technische Fächer praktisch angewendet werden können und dass der Ingenieurberuf vielseitig und spannend ist.“

Die Schirmherrschaft übernahm auch diesmal das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Ministerin gratuliert

Ministerin Britta Ernst sagt zum Wettbewerb: „Brücken bauen ist eine komplexe Aufgabe. Und wenn die Bauwerke dann nicht schwerer sein dürfen als 80 Gramm und eine Last von einem Kilogramm tragen müssen, ist es eine echte Herausforderung. Ich freue mich, dass so viele Schüler das Problem gelöst haben – dank ihrer Kreativität und ihres handwerklichen Geschicks. Ich gratuliere den Preisträgern zu ihren Arbeiten sowie der Brandenburgischen Ingenieurkammer zu diesem anregenden Wettbewerb.“

Von Björn Wagener

Egal ob E-Bike, Pedelec oder Designermountainbike – Fahrräder können heute richtig Geld kosten. Da gehen Besitzer lieber auf Nummer sicher und lassen sie mit einem Code versehen. So hatte Polizeihauptkommissar Holger Mende bei seiner Codieraktion in Wittstock alle Hände voll zu tun. Dabei hatte der Polizist so manche Anekdote auf Lager.

28.03.2018

Nach Unklarheiten über mögliche Auswirkungen von erhöhten Nitratwerten in der Region auf das Trinkwasser gibt das Landesumweltamt beruhigende Erklärungen ab. Demnach erfolgenden die Messungen in einem ersten „ungeschützten“ Grundwasserleiter. Trinkwasser indes stammt immer aus viel tieferen Schichten.

31.03.2018

Ganz egal, wie das Wetter wird: Am Ostersonnabend, dem 31. März, veranstalten die MAZ, der Förderverein Dreetz und die Landeswaldoberförsterei Grünheide auf jeden Fall ihren gemeinsamen Osterspaziergang. Vorbereitet ist ein Programm für die ganze Familie.

28.03.2018
Anzeige