Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Gymnasium vor Schulleiterwechsel
Lokales Ostprignitz-Ruppin Gymnasium vor Schulleiterwechsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.06.2016
Helmut Kühn ist Leiter des Städtischen Gymnasiums Wittstock.  Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Dem Städtischen Gymnasium Wittstock steht ein Schulleiterwechsel bevor. Denn Helmut Kühn geht im Oktober dieses Jahres in den Ruhestand. Den Mitgliedern des Fördervereins der Freunde des Städtischen Gymnasiums teilte er jüngst den Stand der Dinge auf dem Weg zum neuen Schulleiter mit.

Nur ein einziger Bewerber nach zwei Ausschreibungen

Demnach sei die Stelle bereits zweimal ausgeschrieben worden. Beim ersten Mal – im Dezember – habe sich ein einziger Bewerber gemeldet, so Kühn, ohne einen Namen zu nennen. Damit war die Sache allerdings noch nicht erledigt. Da es lediglich einen Bewerber – einen Mann – gegeben habe, sei die Stelle ein weiteres Mal ausgeschrieben worden – um auch Frauen die Möglichkeit zu geben, sich zu melden. „Sie hätten sich allerdings auch beim ersten Mal schon bewerben können“, sagte Kühn. Doch um der Gleichberechtigung in jedem Falle genüge zu tun, gebe es im Land Brandenburg die Möglichkeit, die Stelle noch einmal auszuschreiben, sollten sich in der ersten Runde nur Männer um die Stelle bemüht haben – oder wie in diesem Fall ein einziger Mann. Ergebnis der zweiten Ausschreibungsrunde: wieder nur ein einziger Bewerber, derselbe wie beim ersten Mal, berichtete der Schulleiter.

Aufwendiges Prozedere

Bis der Nachfolger aber sein Amt antreten kann, müsse er ein aufwendiges Prozedere durchlaufen. So werde gefordert, dass er einige Unterrichtsstunden abhält, die vom Schulrat bewertet würden. Darüber hinaus müsse er eine Lehrerkonferenz abhalten; im Unterricht eines Kollegen hospitieren und das Ganze gemeinsam mit ihm auswerten sowie ein Kolloquium zu rechtlichen Fragen absolvieren. Danach werde die Gesamtleistung bewertet.

Da die Ausschreibung nur einen einzigen Bewerber hervorbrachte, „bin ich optimistisch, dass wir das Ganze bis zum Schuljahresende hinkriegen“, sagt Helmut Kühn. Denn hätte es mehrere Bewerber gegeben, so hätten sie alle das genannte vorgelagerte Prozedere absolvieren müssen – ein Zeitfaktor. Und die zweimalige Ausschreibung habe den Vorgang ohnehin schon in die Länge gezogen. So aber könne nach Lage der Dinge davon ausgegangen werden, dass „wir zum Beginn des neuen Schuljahres wissen, wer der neue Schulleiter des Städtischen Gymnasiums sein wird“.

Von Björn Wagener

Mit drei Festtagen feiert die Neuruppiner „Schule am Kastaniensteg“ ihr 25-jähriges Bestehen. Zum Auftakt am Dienstag zeigen die Schüler das Theaterstück „Im Kastanienwald“, ein Stück über zwei Hexen, die nicht lesen können. Wo sie schließlich lernen, ihre Zaubersprüche doch noch zu entziffern? In der Schule natürlich!

27.06.2016

30 Kilometer gemeinsam in die Pedale treten – fast 30 Einwohner aus Wulfersdorf nutzten am Sonntag diese Gelegenheit. Reiseunternehmer Günter Lutz stellte die Tour in Richtung Wittstocker Heide zusammen. Bei der Tagestour schlugen die Radler zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn der Dorfgemeinschaft fehlten bislang gemeinsame Sachen.

30.06.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 27. Juni - Frau attackiert Polizei-Station

Eine betrunkene 23-Jährige warf mehrere Flaschen auf die Einfahrt der Polizeiinspektion in Neuruppin. Außerdem trat sie Mülleimer um. Polizisten überwältigten sie und nahmen sie in Gewahrsam.

27.06.2016
Anzeige