Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Gymnasiumschor singt in Dranse
Lokales Ostprignitz-Ruppin Gymnasiumschor singt in Dranse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 17.12.2015
Der Chor während seines Auftritts in der Dranser Kirche. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Dranse

Weihnachtliche Lieder erklangen am Sonnabendnachmittag in der Dranser Dorfkirche. Der Chor des Gymnasiums Wittstock unter der Leitung von Sigrun Stahmleder stimmte die Besucher auf das bevorstehende Fest ein. „Wir sind hier allerdings eher eine Singegruppe“, sagte Sigrun Stahmleder. Denn von den 65 Chormitgliedern war nur ein Teil nach Dranse gekommen. Das habe auch an einer Terminverschiebung wegen des Weihnachtsmarktes in Zempow gelegen. „Wir hatten uns eigentlich auf den 13. Dezember eingeschossen.“ Dennoch ließ der Chor bei Liedern wie „Guten Abend, schön Abend“ oder „Frohe Menschenherzen“ Weihnachtsstimmung aufkommen. Obwohl es etwas kühl in der Kirche war, „ist es heute viel wärmer als sonst“, meinte die Chorleiterin. Denn draußen herrschten milde Temperaturen.

„Ihr leistet einen großen Beitrag zur Einstimmung auf die Festtage“, sagte Ortsvorsteher Karl Gärtner zu den jungen Sängern. Nach dem Konzert lud er die Besucher zu einer Kaffeetafel ins Bürgerhaus ein. Spenden, die am Sonnabend eingenommen wurden, kommen dem Förderverein für die Dorfkirche zugute.

Von Björn Wagener

Ein echter Besuchermagnet war am Sonnabend der Klostermarkt in Heiligengrabe. 50 weihnachtliche Verkaufsstände lockten hunderte Menschen an. Die Bürgermeister der Partnergemeinden Heiligengrabe und Fahrenbach bescherten Bedürftige.

16.12.2015

Das Weihnachtsoratorium gilt als eines der berühmtesten Werke der Musikgeschichte. Das 1734 in Leipzig uraufgeführte opulente musikalische Werk von Johann Sebastian Bach war am Wochenende in Sewekow und Rheinsberg zu erleben.

16.12.2015

Das Haus der Begegnung in Wittstock hat sich von einem Schandfleck zu einem Schmuckstück gewandelt. Während des großen Festgottesdienstes am Sonntagnachmittag in der übervollen Heiliggeistkirche übergab Staatssekretärin Katrin Lange vier Millionen Euro Fördermittel an Bürgermeister Jörg Gehrmann.

16.12.2015
Anzeige