Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Halloween im Ruppiner Land

Dabergotz Halloween im Ruppiner Land

Mit Fackelumzug, Feuershow und vielen Überraschungen feierten die Dabergotzer am Sonntag ihre Halloween-Party. Über den großen Andrang auf der Festwiese freuten sich vor allem die Vereinsmitglieder der Elterninitiative, die dieses Grusel-Fest organisiert hatten.

Voriger Artikel
„Feuer und Flamme“ im Trommeltakt
Nächster Artikel
Südamerikanische Exoten im Ruppiner Land

Selbst gebastelte Leuchtstäbe waren heiß begehrt.

Quelle: Cornelia Felsch

Dabergotz. Gerippe, Gespenster und Vampire trieben am Sonntagabend in Dabergotz ihr Unwesen. Die alljährliche Halloweenparty hat sich mittlerweile zum Geheimtipp gemausert. Die Fans kommen aus allen umliegenden Ortschaften. „Es werden von Jahr zu Jahr mehr“, sagte die Vizechefin der „Elterninitiative Dabergotz“, Sandra Lüderitz.

Der Verein, der seit 2007 existiert, organisiert seit fünf Jahren die Gespenster-Party, um besonders den Kindern des Ortes eine Abwechslung zu bieten. „Halloween wurde auch früher schon gefeiert“, sagt Sandra Lüderitz. „Aber da gab es nur einen Discjockey und einen Bierwagen.“ Das hat sich gründlich geändert, seit die elf Damen des Vereins die Initiative ergriffen haben. Etwa 120 Besucher verfolgten am Sonntag gespannt die Feuershow, die schon zu Beginn für mystische Spannung sorgte. Mit „Ahs!“ und „Ohs!“ reagierten die Zuschauer, wenn die Tänzerin über das brennende Seil sprang und den feurigen Hula-Hoop-Reifen um ihre Hüften kreisen ließ.

Wirbelnde Funken kreisen  bei der Feuershow durch die Luft

Wirbelnde Funken kreisen bei der Feuershow durch die Luft.

Quelle: Cornelia Felsch

Mit eintretender Dunkelheit setzte sich der Zug mit bunten Laternen, Fackeln und selbst gebastelten Leuchtstäben in Bewegung, angeführt von einem Feuerwehrmann. Die Spannung stieg, als der leuchtende Zug am Gasthof Paries in der Dunkelheit verschwand. „Kommen hier denn auch Geister?“, wollte der achtjährige Paul wissen, der eine Vorliebe für die geheimnisvollen Wesen hat. Und sie kamen und verschwanden wieder im Nebel. Wohl kaum ein Dabergotzer hatte geahnt, dass es in diesem Ort derart gruselige Wege gibt. Bis zum späten Abend vergnügten sich die Partygäste – es gab Knüppelbrot für alle, einen beleuchteten Spielplatz für den Nachwuchs und Tanzmusik für Jung und Alt.

Von Cornelia Felsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg