Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Halloweenparty auf dem Schützenplatz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Halloweenparty auf dem Schützenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.11.2016
Ein Laternenumzug bildete den Auftakt zur Party. Quelle: André Reichel
Anzeige
Wusterhausen

Als es am Sonntag dunkel wurde, versammelten sich weit mehr als 100 große und kleine Gäste am Vereinsgelände der Wusterhausener Schützen. Auf dem Platz loderten bereits die Holzscheite in den Feuerkörben. Im Vorfeld hatten die Schützen um die 30 Kürbisse kunstvoll bearbeitet und überall auf dem Festplatz verteilt. Die Kinder brachten zumeist Laternen mit und nicht wenige Festbesucher erschienen als Hexen, Kobolde oder Vampir verkleidet.

Punkt 18 Uhr setzte sich der gesamte Tross mit Fackeln und Laternen in der Hand in Bewegung. Der Umzug führte durch die angrenzende Burgwallstraße und endete auf dem Schützenplatz. Dort wartete auf die Kinder bereits eine spannende Suche nach Süßigkeiten, die die Schützen im ausgebreiteten „Gruselstroh“ versteckt hatten. Im Nu waren an die 20 Kilogramm Bonbons und Schokolade eingesammelt. Um den Kindern den Spaß ein wenig zu verlängern, sorgten die Schützen immer wieder diskret für Nachschub.

Viele Gäste kamen verkleidet zur Halloweenparty auf den Schützenplatz. Quelle: André Reichel

Doch die schon traditionelle Veranstaltung der Schützen hatte noch einiges mehr zu bieten. DJ Mike Froböse aus der Dossestadt sorgte den ganzen Abend für Musik und auch für das leibliche Wohl der Gäste war gesorgt. Am Grillstand gab es deftige Leckereien und wer es eher süß mochte, bekam bei den Frauen des Vereins frisch gebackene Waffeln mit Puderzucker. Auch Kinderpunsch wurde ausgeschenkt. Seit einigen Jahren organisiert der Schützenverein die Halloweenparty allein. Zuvor beteiligte sich die Kita „Regenbogen“, mit der einst ein Kooperationsvertrag bestand.

Von André Reichel

Nachdem die evangelische Kirche in Wernikow mit einer neuen Kirchturmspitze wieder ihre volle Größe hat, könnte sie zum echten Mittelpunkt des Dorfes werden. Für Pilger auf der Nordroute des Bad-Wilsnack-Weges sollen hier günstige Unterkünfte geschaffen werden.

03.11.2016

Der Gemeinderaum im Schloss Berlitt verwandelte sich am Sonnabend in einen Kinosaal. Gezeigt wurde der norwegische Piratenfilm „Käpt’n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama“. Erstmals gab es im Schloss solch einen Kino-Nachmittag. Wenn es nach den Organisatoren geht, sollen weitere folgen.

03.11.2016

Ein betrunkener 28-Jähriger wird nach einem Sturz in die Rettungsstelle des Kyritzer Krankenhauses (Ostprignitz-Ruppin) gebracht. Als sich der Arzt um ihn kümmern will, rastet er aus – weil er sich nicht von einem Ausländer behandeln lassen will.

31.10.2016
Anzeige