Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Handy aufgehoben – Unfall: 11 000 € Schaden
Lokales Ostprignitz-Ruppin Handy aufgehoben – Unfall: 11 000 € Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 26.12.2015
Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Ostprignitz-Ruppin

Neuruppin: Laute Crossmotorräder am heiligen Abend

Der heilige Abend war einigen Crossmotorradfahrern überhaupt nicht heilig. Neuruppiner beschwerten sich kurz vor Mitternacht bei der Polizei, weil in der Rudolf-Breitscheid-Straße mehrere Menschen mit lauten Crossmaschinen umherfahren. Ein Motorradfahrer benutzte sogar den Gehweg als Fahrbahn. Mit durchdrehenden Reifen wurden Steine aufgewirbelt. Einige Steine flogen gegen ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug. Die Kripo ermittelt zum konkreten Tatgeschehen und zu den Fahrern. Ein Motorradfahrer wurde bereits gefunden.

Kyritz: Nach Wildwechsel Steuer verrissen

Verletzt wurde der 26-jähriger Renault-Fahrer am Donnerstag morgen auf der B 5, als kurz vor Kyritz ein Reh über die Straße sprang. Er wich dem Tier aus, verriss das Steuer und kam von der Fahrbahn ab. Das Auto kollidierte mit zwei Bäumen. Der leicht verletzte Fahrer wurde ambulant im Klinikum Kyritz behandelt. Zur Bergung des Autos musste die B 5 zeitweise gesperrt werden. Sachschaden: zirka 15 000 Euro.

Wittstock: Waschmaschine und Gefrierschrank aus Flur geklaut

Eine Waschmaschine und ein Gefrierschrank verschwanden in der Nacht zum Heiligabend im Sonnenweg in Wittstock aus dem Flur eines Wohn- und Geschäftsgebäudes. Unbekannte verursachten einen Schaden von 1350 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Neuruppin: Im Cannabisrausch gefahren

Ein berauschter 24-jähriger Nissan-Fahrer wurde in der Nacht zum Freitag um 23:18 Uhr in Neuruppin in der Neustädter Straße aus dem Verkehr gezogen. Der Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Ein Arzt nahm vom Fahrer in der Polizeiinspektion Neuruppin eine Blutprobe. Dann durfte der 24-Jährige nach hause, allerdings ohne sein Auto.

Neuruppin: Wildschwein auf der Landstraße

Eine Renault Fahrerin fuhr Heiligabend auf der Landstraße von Neuruppin nach Kunsterspring gegen 21.15 Uhr gegen ein Wildschwein. Der Schwarzkittel starb noch am Unfallort. Die Fahrerin klagte über leichte Nackenschmerzen und begab sich ins Ruppiner Klinikum. Sie wurde stationär aufgenommen. Das Auto wurde abgeschleppt, das Tier vom Jagdpächter beseitigt. Gesamtsachschaden: 5000 Euro.

Von MAZonline

Polizei Gefunden in Neuruppin - Zeugin erkennt Vermisste wieder

Glücklicher Ausgang einer Vermisstensuche: Die 53 Jahre alte Frau, die am Heiligabend in Neuruppin spurlos verschwand, ist einen Tag später gefunden worden. – Dank einer aufmerksamen Bürgerin, die die Frau wiedererkannt und umgehend die Rettung informiert hat.

26.12.2015
Polizei Alkoholisiert im Gegenverkehr - Polizei stoppt Geisterfahrer auf der A19

Dieses Weihnachten wird für einen 30-Jährigen noch ein Nachspiel haben: Auto weg, Führerschein weg und eine Strafe folgt gewiss. Am ersten Weihnachtstag stoppte die Polizei bei Wittstock (Dosse) einen alkoholisierten Geisterfahrer. Wie sich schnell herausstellte, hatte er auch schon im Süden Brandenburgs für Gefahr gesorgt.

25.12.2015

Dauerausreißer Nico ist gesund bei seiner Großmutter untergekommen. Er möchte dort auch bleiben. Sie wird sich künftig um den Enkel kümmern. Die Mutter hat laut Polizeiangaben vom Heiligabend dieser Regelung zugestimmt. Der Tipp zum Aufenthaltsort kam Mittwoch gegen 20 Uhr von einem Nachbarn der Großmutter.

24.12.2015
Anzeige