Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe: Baum des Jahres gepflanzt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe: Baum des Jahres gepflanzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 28.04.2016
Während der Pflanzaktion am Nadelbach. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Heiligengrabe

Vier junge Winter-Linden wurden am Montag von 15 Viertklässlern aus der Nadelbachgrundschule in Heiligengrabe am Nadelbach gepflanzt. Ermöglicht wurde das Ganze von der Oberförsterei Neustadt in Zusammenarbeit mit der Schule, der Rabs-Gesellschaft, der Forstbetriebsgemeinschaft Hohe Heide/Prignitz und dem Kloster-Stift. Letzterem gehört der Wald, in dem die Bäumchen in den Boden kamen.

„Habt Ehrfurcht vor dem Baum“, betonte Peter Jork, der Leiter der Oberförsterei Neustadt, der die Schüler begrüßte und auf den Anlass der Aktion – dem Tag des Baumes – näher einging. Er wird seit 1951 regelmäßig in Deutschland begangen und soll die Bedeutung des Waldes für den Menschen immer wieder ins Gedächtnis rücken.

Am Nadelbach werden seit 2004 jeweils am Tag des Baumes Exemplare des Baumes des Jahres von Schülern gepflanzt. Linden spielten seit jeher eine besondere Rolle im Alltag der Menschen. Die Art könne bis zu 1000 Jahre alt werden und sei oftmals in der Ortsmitte zu finden. Früher wurde unter Linden-Kronen Rat gehalten. Gaststätten wurden oft nach ihnen benannt – und auch in der Mythologie kämen Linden vor, sagte Revierförsterin Nicole Schröder. Nach der Pflanzaktion gab es einen Imbiss für die Kinder, die danach noch einen Stuhl aus Materialien des Waldes bauten.

Von Björn Wagener

Im Dezember 1989 gehörte Hans-Jörg Bülow in Neuruppin zu den Mitbegründern einer Sozialdemokratischen Partei (SDP), ein Jahr später hängte der Chirurg seinen Arztkittel an den Nagel und wechselte in die Kreisverwaltung. Zudem war Bülow mehr als 20 Jahre Chef des DRK-Kreisverbandes, seit 2014 deren Präsident. Nun ist der Neuruppiner gestorben.

28.04.2016
Ostprignitz-Ruppin 48-Stunden-Aktion der BBL - Wochenendeinsatz in Ganzer

Die Clubjugend von Ganzer hat am Wochenende zusammen mit Ortsvorsteher Peter Weller für Ordnung auf den Wegen in der Gemarkung gesorgt. Dabei kam ein Anhänger voll Müll zusammen. Arbeit gab es auch im Jugendclub. Dort wurden die Pinsel geschwungen. Die Renovierung geht weiter.

28.04.2016

Beim traditionellen Fest im Forstlehrgarten Neustadt auf dem Gelände der Oberförsterein wurde am Sonntag ein Mini-Ameisenlehrpfad eröffnet. Allerdings war es den Krabbeltieren viel zu kalt für einen großen Auftritt bei der Eröffnung. Sie verkrochen sich lieber in ihrem Hügel.

28.04.2016
Anzeige