Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Heiligengrabe Hoch hinaus beim Drachenfest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe Hoch hinaus beim Drachenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 26.10.2018
Nach und nach wurden die Drachen für den Aufstieg klar gemacht. Quelle: Björn Wagener
Papenbruch

Jede Menge Spaß hatten rund zehn Kinder gestern Nachmittag in Papenbruch. Denn dort fand eine Ferienaktion rund um den Drachen statt. Los ging es am Schulberg. Auf dem dortigen freien Feld machten die Kinder und einige Erwachsene ihre Fluggeräte startklar. Dann hieß es: Laufen, viel laufen – und dem Drachen Schnur geben, damit er an Höhe gewinnen kann. Nach ein paar Probe-Anläufen hatten die Drachenlenker den Dreh raus, und die Flieger schnurrten durch die Luft.

Bewegung an frischer Luft

Zu dem Drachenfest hatte der Christliche Verein Junger Menschen in Blandikow, Liebenthal, Papenbruch (CVJM-Blip) am Freitagnachmittag eingeladen. Unter dem Motto „Natur im Herbst“ standen vor allem die Bewegung an frischer Luft und das gemeinschaftliche Erlebnis im Vordergrund. Unterstützt wurde das Ganze von der Gemeinde Heiligengrabe.

So ließen sich die kleinen und großen Teilnehmer auch von etwas Regen nicht abhalten und machten sich auf zum Feld am Schulberg.

Das dortige Drachensteigen war aber nur ein Punkt von mehreren, die für den Nachmittag auf dem Programm standen. So konnten sich die Kinder wenig später von einer Drachengeschichte rund um den heldenhaften Siegfried unterhalten lassen. Zum zünftigen Abschluss gab es „Drachenfutter“.

Apfelfest im November

„Wir haben so etwas schon im vergangenen Jahr veranstaltet, und es kam sehr gut an“, sagte Ricarda Rieck vom Verein, die die Kinder während der Aktion betreute. Für Samstag, 10. November, sei bereits die nächste Aktion geplant. Dann soll es am Nachmittag – der genaue Beginn ist noch offen – ein Apfelfest geben, bei dem es um Geschichten, Rezepte und sonstige Dinge rund um den Apfel geht – mit Bezug auf die Prignitz, kündigt Ricarda Rieck an. Der Tag solle auch dafür genutzt werden, Ideen zusammenzutragen, welche Projekte im kommenden Jahr veranstaltet werden könnten.

Von Björn Wagener

Die Gemeinde Heiligengrabe erweitert das Einsatzgebiet von Dorfkümmerin Deniz Öz und arbeitet bereits an Modellen, wie die Stelle langfristig erhalten werden kann.

24.10.2018

Mit dem Roman „Er ist wieder da“ hat Timur Vermes 2012 die Bestsellerlisten angeführt. Nun präsentierte der Autor sein neues Buch „Die Hungrigen und die Satten“ seinem Publikum im Kloster Stift Heiligengrabe.

24.10.2018

Niedrigwasser ist seit Jahren ein Problem im Blesendorfer Teich. Das hat, einem Gutachten zufolge, mehrere Ursachen. Unter anderem ziehen die Pflanzen viel Wasser. Deshalb folgt nun eine Entkrautung.

23.10.2018