Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Heiligengrabe Mini-Bibliotheken in Telefonzellen überfüllt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe Mini-Bibliotheken in Telefonzellen überfüllt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 14.03.2019
Lesen statt telefonieren: Mini-Bibliothek in Rosenwinkel. Quelle: Foto: Björn Wagener
Heiligengrabe

Auf ein Problem mit den sogenannten Mini-Bibliotheken in der Gemeinde Heiligengrabe wies Ortsvorsteher Olaf Stallknecht aus Rosenwinkel jüngst die Gemeindevertreter hin.

Die Mini-Bibliotheken sind ausrangierte Telefonzellen, die die Gemeinde anschaffte und ab 2015 in den meisten Ortsteilen installierte. Sie fungieren seither als Tauschplätze für gebrauchte Bücher. Wer eines herausnimmt, kann selbst ein eigenes hineinstellen, das nicht mehr gebraucht wird, aber vielleicht jemand anderen interessiert.

Mit Büchern überhäuft

In Rosenwinkel würden die kleinen Immobilien inzwischen aber immer wieder mit alten Büchern überhäuft. „Sie werden zu einer Art Müllentsorgungsstelle“, sagt Olaf Stallknecht. Die Regale quellen zuweilen über vor Lesestoff oder auch Videos. „Es werden volle Kisten hineingestellt, so dass man die Zelle gar nicht mehr betreten kann“, berichtet Stallknecht.

Er wandte sich deshalb mit einem Hilferuf an die Gemeindevertreter. Er wollte wissen, wie er diesem Problem begegnen könne und ob es ähnliche Probleme auch anderswo gebe. „Ich habe auch mal Bücher in die Bibliothek nach Kyritz gebracht. Aber wenn man das so oft macht, wie man es tun müsste, werden die dort auch nicht begeistert sein“, sagte Stallknecht.

Alternative zur Tonne gesucht

Er habe keine Idee, wie man mit den vielen Büchern umgehen soll, außer sie in die Papiertonne zu werfen. Dabei seien die Bücher eigentlich noch in gutem Zustand „Sie sind kein Müll. Es sind einfach nur zu viele.“ Auch die ausgemusterten Videokassetten würde wohl niemand mehr anschauen.

Auch Hans-Heinrich Grünhagen, Vorsitzender der Gemeindevertreter, berichtet von ähnlichen Erfahrungen aus Wernikow – wenn auch nicht so extrem wie in Rosenwinkel. Es gebe Helfer vor Ort, die den Buchbestand sortieren und nicht mehr gebrauchsfähige Exemplare entsorgen, sagte Grünhagen.

Bürgermeister Holger Kippenhahn empfahl Olaf Stallknecht, „einfach mal einen Wäschekorb“ voller Bücher zur Bibliothek nach Heiligengrabe zu bringen. Dort werden man schauen, welche Exemplare noch brauchbar sind und diese dann auch zur Ausleihe anbieten.

Von Björn Wagener

Die MAZ hat den „gemeinsten Blitzer“ in den Landkreisen Prignitz und Ostprignitz-Ruppin gesucht – und ihn gefunden. Das Wahlergebnis war eindeutig. Wir verraten, wo er steht und wo sich die anderen fest installierten Blitzer befinden.

11.03.2019
Wittstock/Dosse Sturmtief über Wittstock und Heiligengrabe - Region überstand „Bennet“ glimpflich

Umgestürzte Bäume, beschädigte Dächer – Der Schaden nachdem das Sturmtief „Bennet“ über die Region gezogen war, hielt sich in Wittstock und Heiligengrabe bisher in Grenzen. Die Feuerwehr musste mehrmals ausrücken.

05.03.2019

2020 gibt es in der Wallfahrtskirche Alt Krüssow Grund zu feiern. 500 Jahre ist es dann her, dass die Kirche geweiht wurde. Bis dahin sollen die Annenausstellung aufgebaut und die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein.

07.03.2019