Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Heiligengrabe Sozialraumbudget noch nicht ausgeschöpft
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe Sozialraumbudget noch nicht ausgeschöpft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 30.05.2018
Projekte der Schulsozialarbeiter wie hier der Winterzirkus in Blumenthal, können mit dem Budget gefördert werden. Quelle: Christian Bark
Heiligengrabe

Für Projekte, die aus Mitteln des Sozialraumbudgets in der Gemeinde Heiligengrabe finanziert werden, sind in diesem Jahr noch gut 2000 Euro übrig. Darüber informierte am Dienstagabend Heiligengrabes Hauptamtsleiterin, Christiane Hamelow, auf der Sitzung des Bildungs- und Kulturausschusses der Gemeinde. Bisher seien fünf Anträge gestellt worden.

Aus Mitteln des Budgets sind bisher auch die Demokratiewerkstätten finanziert worden, bei denen Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Gemeindegebiet Vorschläge und Anregungen für die Freizeitgestaltung und mehr Mitbestimmung erarbeiten und mit Vertretern aus Politik und Gesellschaft darüber ins Gespräch kommen können. „Sind denn auch Vorschläge aus der Demokratiewerkstatt bisher umgesetzt worden?“, wollte der Ausschussvorsitzende, Bernd Michael, von Christiane Hamelow wissen. Sie bejahte und verwies auf die von den Kindern gewünschte Erweiterung der Spielplätze sowie die Mehrnutzung des Jugendklubs in Blumenthal.

Hauptamtsleiterin Christiane Hamelow informierte über die Projekte. Quelle: Christian Bark

Außerdem kommt Geld aus dem Budget Projekten der Schulsozialarbeiter, die über den freien Träger Esta Ruppin in den beiden Grundschulen tätig sind, zugute. Am Dienstag wurde den Ausschussmitgliedern eine Liste von möglichen Projekten vorgelegt. „Ich finde das Trickfilmprojekt ganz interessant“, sagte das Ausschussmitglied Olaf Stallknecht. Die anderen Ausschussmitglieder stimmten zu. „Schön wäre es auch, wenn wir nicht nur die Filme zu sehen bekommen, sondern auch mal bei deren Erstellung über die Schulter scheuen könnten“, sagte Bernd Michael.

Damit sie den Jugendklub in Blumenthal öfter nutzen können, halfen die Kinder sogar beim Renovieren. Quelle: Björn Wagener

Insgesamt stehen innerhalb des Sozialraumbudgets in diesem Jahr 7450 Euro bereit. „Für 2018 haben wir weniger Mittel im Budget als im vergangenen Jahr“, sagte die Hauptamtsleiterin. 2017 seien es noch über 10 000 Euro gewesen, die der Landkreis Ostprignitz-Ruppin zu 85 und die Gemeinde zu 15 Prozent getragen hätten. Über 200 Euro seien aus dem Budget im vergangenen Jahr übrig geblieben. Damit zumindest in diesem Jahr möglichst kein Geld zurückbleibt, erwartet die Gemeinde weitere Anträge. „Interessierte können sich einfach beim Hauptamt oder der Kita- und Schulverwaltung melden“, informierte Heiligengrabes Bürgermeister Holger Kippenhahn. Das funktioniere dann alles ganz unbürokratisch.

Von Christian Bark

Die vier Kitas der Gemeinde Heiligengrabe sind zurzeit gut ausgelastet. Manchmal so gut, dass Eltern keinen Platz für ihre Jüngsten in der Wunscheinrichtung bekommen. Deswegen hat der Bildungsausschuss nun über Vergabekriterien abgestimmt.

02.06.2018
Prignitz Tour de Prignitz - Die Tour von A bis Z

Es gibt eine Menge Fragen, die Teilnehmer der Tour de Prignitz immer wieder stellen. In unserem Tour-Lexikon wollen wir diese beantworten.

30.05.2018

Radler sollten sich auf die hohen Temperaturen bei der Tour de Prignitz vorbereiten, Sonnencreme und Mütze dabei haben und immer genug trinken. Auch Regenschutz mus ins Gepäck.

01.06.2018