Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Heiligengrabe Eine Reise um die Welt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe Eine Reise um die Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 28.06.2018
Während der Projektwoche malten die Kinder auch diese Flaggen von Frankreich und Italien. Quelle: Björn Wagener
Blumenthal

In einer Woche um die Welt: Dass das tatsächlich möglich ist, bewiesen die Kinder der Grundschule in Blumenthal in den vergangenen Tagen. Heute endet ihre Projektwoche unter dem Titel „Andere Länder, andere Kulturen“ mit einem Sommerfest auf dem Schulhof. Von 17 Uhr bis 19.30 Uhr kann jeder mitfeiern. Dabei wird allerhand Gebasteltes und Gebackenes präsentiert und verkauft. Auch eine Modenschau ist vorgesehen.

Die Kinder ganz international

Eine Woche lang rückten an der Schule fremde Länder in den Mittelpunkt. Die 1. Klasse beschäftigte sich am Montag mit Frankreich; die 2. Klasse am Dienstag mit Italien; die Dritt- und Viertklässler am Mittwoch mit Mexiko; die 5. Klasse am Donnerstag mit den USA – und heute heißt das Motto für die 6. Klasse: „Musik verbindet Welten“.

Mit fremden Ländern und Kulturen beschäftigen sich die Kinder an der Grundschule in Blumenthal.

Die Musiker vom Projekt „Estabien“, die aus verschiedenen Ländern stammen, „werden zu Gast sein und mit den Kindern darüber reden, wie eine multikulturelle Band funktioniert“, sagt Schulsozialarbeiterin Madlen Striegler. Sie hatte die Idee zu der Projektwoche und war maßgeblich an deren Umsetzung beteiligt.

Eiffeltürme und Modenschau

Als es am Montag um Frankreich ging, beschäftigten sich die Jüngsten mit der dortigen Sprache; begrüßten sich auf Französisch; stellten fest, dass das Nachbarland gar nicht so weit entfernt liegt; schauten einen Film über die Hauptstadt Paris und den Eiffelturm und malten die französische Flagge. Aber was wäre Paris ohne die Mode? Deshalb darf eine Modenschau auf dem heutigen Fest natürlich nicht fehlen.

Zum Thema Italien bastelten die Kinder unter anderem den schiefen Turm von Pisa, malten die Flagge und backten Pizza.

Friedensaktivistin zu Gast

Für Mexiko kam die Friedensaktivistin Heike Kammer an die Schule und berichtete über das Land, in dem sie viele Jahre lang lebte. Die Kinder bastelten „Sorgenpüppchen“, die angeblich Kummer vertreiben können, und sogenannte Pinatas – mit Süßigkeiten gefüllte Hohlkörper in Form von verschiedenen Tieren, die in Mexiko zu vielen Festen dazugehören. Der größte Spaß ist dann das „Schlachten“ der Pinatas. Das soll auf dem Fest heute ebenfalls geschehen.

Burger und Cookies

Deniz Öz, Kümmerin in Blumenthal, berichtete am Donnerstag über die USA. Sie verbrachte 2015 sechs Wochen dort und bereiste verschiedene Regionen. Die Kinder ließ sie in bebilderten Erinnerungen an diese Zeit teilhaben. Darüber hinaus wurden Burger gebraten und Cookies gebacken. Letztere können die Gäste des Festes heute kaufen.

Schulleiterin Elke Budnick dankt Madlen Striegler für ihren Einsatz sowie den Lehrer-Kollegen für die Mitarbeit in der Projektwoche.

Von Björn Wagener

Bei den nächsten Holzkunsttagen am Wochenende in Blandikow steht das Element Wasser im Mittelpunkt. Für die Besucher gibt es viel Spaß rund ums kühle Nass.

30.06.2018

Die geförderte Stelle der Kümmerin in Blumenthal läuft Ende September aus. Die Verwaltung in der Gemeinde Heiligengrabe will, dass es weitergeht. Dafür bedarf es jedoch einiger Bemühungen.

26.06.2018

Seit Montag laufen die Bauarbeiten am Pollo-Haltepunkt in Mesendorf. Dort entsteht der alte Ziegelsteinbahnhof neu, der 1969 nach Stilllegung der Strecke abgerissen worden war.

25.06.2018