Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Heiligengrabe Spenden für die Orgel weiterhin willkommen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe Spenden für die Orgel weiterhin willkommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 26.01.2019
Ende des vergangenen Jahres ist die Hollenbach-Orgel restauriert worden. Quelle: Christamaria Ruch
Papenbruch

Die jüngst restaurierte Hollenbach-Orgel in Papenbruch hat nach Aussage eines Experten einen „tollen Klang“. Im Mai soll das Instrument offiziell eingeweiht werden, wie Papenbruchs Pfarrer, Berthold Schirge, ankündigte.

Für die Restaurierung hatte die Kirchgemeinde in Vorkasse gehen müssen. Rund 1500 Euro an Spendengeldern fehlen noch, um den Gesamtbetrag abzubezahlen. „Jede noch so kleine Spende ist willkommen“, sagte Berthold Schirge. Bei größeren Spenden ab 250 Euro würden die Spender auch namentlich Erwähnung finden.

In welcher Form das sein wird, darüber werde noch befunden. Denkbar sei eine Tafel mit Namen, die entweder in der Ausstellung zum Orgelbauer Friedrich Hermann Lütkemüller zu sehen sein wird oder in der Orgel selbst. „Zum Beispiel an der Tür zu den Holzpfeifen innen“, sagte Berthold Schirge. Die wären immer ein Höhepunkt für Besucher.

Spenden sind möglich an: Kirchengemeinde Papenbruch, Zweck Orgelspende Papenbruch, IBAN DE08 3506 0190 1555 7780 11.

Von Christian Bark

Über 500 Euro aus dem Sozialraumbudget der Gemeinde Heiligengrabe wurden 2018 nicht benötigt. Das Geld fließt zurück an den Landkreis – sehr zur Enttäuschung des Kulturausschusses der Gemeinde.

25.01.2019

Das Duo „Die zwei von nebenan“ ist für Überraschungen gut. In diesem Jahr geben Ina Schwarz und Monika Pehlgrim gleich zwei Benefizkonzerte in Blandikow. Doch das ist eine einmalige Ausnahme.

25.01.2019

Nachdem die Lütkemüller-Orgel in der Papenbrucher Kirche restauriert worden ist, soll sie nun gebührend eingeweiht werden. Für Mai ist ein Konzert geplant. Außerdem soll es auch künftig Musik in der Kirche geben.

24.01.2019