Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Heimatverein kümmert sich ums Dorf
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heimatverein kümmert sich ums Dorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.04.2017
Die Herzberger versammelten sich mit Rechen, Harken – und guter Laune zum Waldputz am Naturlehrpfad. Quelle: Regine Buddeke
Anzeige
Herzberg

Für Fußgänger mag es ein gemütlicher Spaziergang sein. Den Waldlehrpfad hinter dem Herzberger Gasthof Dahte zu putzen, ist hingegen schon eine etwas zeitraubendere Angelegenheit: immerhin ist der lauschige Waldweg rund einen Kilometer lang. Die Frauen und Männer des Herzberger Heimatvereins haben also gut drei Stunden zu tun, bis der Pfad wieder frühlingsfrisch glänzt und von den Baumhinterlasenschaften des Winters gereinigt ist. Dass es trotzdem für alle Beteiligten – gut 25 Helfer haben sich in diesem Jahr mit Laubrechen, Harken und Schubkarren eingefunden – ein Vergnügen ist, beweist die Tatsache, dass es die bereits elfte Aktion dieser Art ist. Neben den Herzbergern haben sich auch die drei in Herzberg lebenden afghanischen Familien mit Kind und Kegel dazugesellt und helfen tatkräftig mit.

„Die Idee hatten wir 2006 – ein Jahr nach Vereinsgründung“, erinnert sich Dörthe Hering. Es ist Ziel des Vereins, das Dorf und auch das Dorfleben lebenswert zu gestalten. Insofern ist nach der verdienten Mittagsstärkung zum Abschluss des Waldputzes auch längst nicht Feierabend für den Verein. „Wir planen bereits das Dorffest am 8. und 9. September“, erklärt Dörthe Hering. Alle zwei Jahre, so auch dieses, fällt das nämlich etwas größer aus und wird als „Windfest“ in Kooperation mit dem Energieunternehmen RWE durchgeführt. Denn gefeiert wird in Herzberg gut und gern, wie die zurückliegende Frauentagsfeier bewies. „Der Saal war so proppenvoll, dass wir überlegen, ob wir im nächsten Jahr nicht zwei Abende ansetzen müssen“, sagt Dörthe Hering. Denn dass die „Herzberger Allstars“ zu diesem Anlass einen immer wieder mit Witz und Herzblut ausgetüftelten Hardcore-Angriff auf die Lachmuskeln auf die Bühne knallen, hat sich längst herumgesprochen.

Für Kinder organisieren die Vereinsmitglieder Indoor-Spielenachmittage in der kalten Jahreszeit, Erwachsene dürfen sich bei Skat- und Rommé-Nachmittagen austoben. Was in Herzberg auch immer wieder gut ankommt, ist das Kabarett-Duo „Ranz und May“. Die beiden sind am 14. Oktober wieder da.

Von Regine Buddeke

Thomas und Marion Blümchen öffneten am Wochenende ihren Garten in Wall für Besucher. Diese bewunderten vor allem die kräftigen, farbenfrohen Kois und das japanische Flair, das der Garten ausstrahlt.

26.04.2017

Als Miniaturmodell gibt es jetzt Gebäude der ehemaligen Brauerei in Dessow. Die Arbeit der Mitarbeiter des Nestor-Bildungsinstituts wird sicherlich der Hingucker beim geplanten Ehemaligentreffen im Juni. Dann hätte die seit 2009 geschlossene Brauerei ihren 150. Geburtstag gehabt.

24.04.2017

Die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin will in der Neuruppiner Altstadt 50 bis 60 neue Mietwohnungen bauen. Das Projekt an der Schinkel- und der August-Bebel-Straße soll 2018 beginnen und ist auch als Geldanlage gedacht. Ein Teil des ehemaligen Jugendwohnprojektes Mittendrin könnte dafür abgerissen werden.

24.04.2017
Anzeige