Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Helfer im Tourismus gesucht

Wittstock Helfer im Tourismus gesucht

Die Stadt Wittstock will ihr Tourismus-Team verstärken und sucht einen Helfer für die bevorstehende Saison.

Voriger Artikel
Pkw rast auf Lkw – zwei Schwerverletzte
Nächster Artikel
Geflügelpest: Töten allein genügt nicht

Die Daberburg ist auch ein Einsatzgebiet.

Quelle: Björn Wagener

Wittstock. Die Tourismussaison rückt näher. Die Stadt Wittstock will gut vorbereitet in diese Zeit starten und sucht deshalb einen Helfer in geringfügiger Beschäftigung, der die städtischen Mitarbeiter im Tourismus unterstützen möchte. Die Einsatzzeit erstreckt sich vom 1. April bis zum Oktober.

Dabei geht es darum, Gruppen oder einzelne Interessenten über das Gelände am „Schlachtfeld 1636“ oder durch den Daberturm in Alt Daber zu führen und Informationen zu den jeweiligen Ausstellungsinhalten zu geben. Der Helfer sollte als Ansprechpartner für geschichtliche Fragen rund um den Dreißigjährigen Krieg und die themenbezogene Ausstellung im Museum zur Verfügung stehen.

Freude am Umgang mit Menschen

Wer sich das vorstellen kann, sollte geschichtliches Interesse und Freude am Umgang mit Menschen haben. Verlangt werde zudem das Kassieren von Eintrittsgeldern. Auch leichte Pflegeaufgaben am Objekt zu übernehmen, sollte kein Problem sein, teilt Stadt-Sprecher Jean Dibbert mit. Die Arbeitszeit werde sich hauptsächlich auf die Öffnungszeiten der Einrichtungen von mittwochs bis sonntags verteilen.

Die Stelle soll zum Auftakt der Tourismussaison besetzt werden. Interessenten können sich bei der Stadtverwaltung telefonisch unter 03394/42 92 43 oder per E-Mail unter personal@stadt-wittstock.de melden.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg