Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Herbstfeuerwerk wird gezündet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Herbstfeuerwerk wird gezündet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 20.09.2017
Detlef Beuß mit dem Plakat fürs Herbstfeuerwerk. Quelle: Björn Wagener
Wittstock

In Wittstock wird in diesem Jahr zum ersten Mal ein Herbstfeuerwerk gezündet. Diese neue Veranstaltung steht für Freitag, 29. September, im Terminkalender der Stadt. Beginn ist um 14 Uhr.

Hauptaktionsfläche ist der Marktplatz. Das kündigt Detlef Beuß, Vorsitzender des Wittstocker Mittelstandsvereins, an. Los geht es mit einem Wettbewerb für Kinder, der mehrere Spiele wie Schlängellauf, Eierlauf, Sackhüpfen, Torwandschießen und Büchsenwerfen vereint. Um 15.30 Uhr wird das Ganze ausgewertet.

Modenschau am Abend

Eröffnet wird das Herbstfeuerwerk für die Erwachsenen um 16 Uhr von Bürgermeister Jörg Gehrmann und den Organisatoren Detlef Beuß und Bernd-Dieter Hahn auf der Bühne. Es gibt Leckeres vom Grill und Getränke. Um 19 Uhr beginnt eine Modenschau. Es gibt eine Tombola, die um 21 Uhr ausgewertet wird. Gegen 21.15 Uhr wird mitgeteilt, welches Geschäft aus der Innenstadt bei der Kundenbewertung in den vergangenen Monaten vorn lag und somit zum Geschäft des Jahres gekürt werden kann.

Der namensgebende Höhepunkt des Festes steigt gegen 21.30 Uhr: Dann beginnt das Feuerwerk. Anschließend kann bei einer Schlagerparty noch bis Mitternacht getanzt werden. Mit dem Fest gehen Straßensperrungen einher.

Die gute Seite des Dauerregens

Das Herbstfeuerwerk stand in diesem Jahr eigentlich noch gar nicht auf dem Programm. Dass es doch stattfindet, lag am Dauerregen im Juli, der dazu geführt hatte, dass das Mittsommernachtsshopping ausfallen musste. Letztlich bewirkte das viele unerwünschte Wasser von oben aber auch etwas Gutes: Es beschert den Wittstockern nun bereits 2017 ein zusätzliches Fest.

„Wir hatten die Sache mit dem Herbstfeuerwerk zwar schon seit Längerem im Kopf, aber der Regen beschleunigte das Ganze“, sagt Detlef Beuß. Denn nachdem das Mittsommernachtsshopping buchstäblich ins Wasser gefallen war, bot es sich an, mit dem neuen Fest eine Lücke zu schließen. Wobei Detlef Beuß aber betont, dass das Herbstfeuerwerk kein Ersatz für das Mittsommernachtsshopping sei, sondern vielmehr eine Ergänzung. Das Shopping solle es weiterhin geben. Und es werde auch künftig die größere Veranstaltung von beiden sein.

Von Björn Wagener

Darauf können Kids und Erzieher der Lindower Kita Kinderland zu Recht stolz sein: Als erste Brandenburger Kita sind sie mit dem Gütesiegel Naturpark-Kita ausgezeichnet worden. Alle 14 Tage kommen zwei Ranger und arbeiten mit den Kindern zu Natur- und Umweltthemen. Aber auch sonst wird viel für die Umweltbildung der Jüngsten getan.

20.09.2017

Der Wirtschafts- und Tourismusausschuss der Gemeinde Wusterhausen trifft sich gern dort, wo Wirtschaft und Tourismus stattfinden. So lang es nahe, zur jüngsten Sitzung eine Stippvisite im neuen Novel-Hotel abzuhalten. Das frühere „Deutsche Haus“ wird seit August als neue Herberge betrieben.

20.09.2017

Die Gemeinde Wusterhausen ließ am Mittwoch die Seemühleneiche in der Kyritzer Straße fällen. Abgefallene und weitere lose Rindenteile sind ein unkalkulierbares Risiko und bergen Gefahr für Leib und Leben, sagt die Verwaltung dazu.

20.09.2017