Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Herz Jesu Gemeinde war bei Weltjugendtag
Lokales Ostprignitz-Ruppin Herz Jesu Gemeinde war bei Weltjugendtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.08.2016
Die Jugendlichen hatten sichtlich Spaß in Krakau. Quelle: Privat
Anzeige
Neuruppin

Die katholische Kirchengemeinde Herz Jesu war mit einigen Vertretern beim diesjährigen Weltjugendtag im polnischen Krakau dabei. Das internationale Jugendtreffen der römisch-katholischen Kirche fand vom 26. bis 31. Juli statt.

„Es war eine sehr schöne und interessante Erfahrung, weil so viele Nationen in Polen zusammengekommen sind“, erzählt Kristin Horstmann. Zusammen mit ihrem Bruder Dominik und Kaplan Johannes Schaan – der derzeit Gemeindepfarrer Wolfgang Brummet vertritt – hat sich Horstmann auf den Weg nach Krakau gemacht. „Besonders schön zu sehen war, dass es so viele Menschen gibt, die den gleichen Glauben haben wie man selbst, die ähnlich erzogen wurden“, ergänzt die 20-Jährige, die zum ersten Mal bei einem solch internationalen Jugendtag dabei war.

Polnische Spezialitäten und geräumte Schlafzimmer

In Erinnerung geblieben sei ihr die Vigilfeier – ein nächtlicher Gottesdienst – an der auch Papst Franziskus teilgenommen habe. Dazu seien nahezu alle Besucher des Weltjugendtages zusammengekommen. „Da hab ich dann erstmal gemerkt, wie groß diese Veranstaltung wirklich ist“, sagt Horstmann, die selbst Messdienerin bei der Herz Jesu Gemeinde ist.

Polen und auch die Menschen dort habe sie als sehr herzlich erlebt, erinnert sich die Neuruppinerin. Während der sogenannten „Tage in den Diözesen“, die in der Woche vor dem Weltjugendtag stattfinden, sind alle Teilnehmer in polnischen Pfarreien untergebracht. Die Gastfamilien hätten ihnen viele polnische Spezialitäten angeboten und häufig ihre eigenen Schlafzimmer für die Gäste geräumt, erzählt Horstmann.

Nächster internationaler Weltjugendtag in Panama

Die insgesamt 19 Jugendlichen aus Neuruppin, Oranienburg und Hennigsdorf – inklusive Kaplan Schaan – sind zusammen mit einer großen Gruppe des Erzbistums Berlin nach Polen gefahren. Insgesamt rund 400 Leute, berichtet Johannes Schaan. Das Amt für Jugendseelsorge des Bistums habe die Busfahrt organisiert. Zunächst ging es nach Danzig, dann nach Warschau und schließlich nach Krakau.

Für ihn sei es der siebte internationale Weltjugendtag gewesen, erzählt Schaan, der seit Dezember 2015 die Herz Jesu Gemeinde in Neuruppin betreut. Zum ersten Mal sei er 1997 in Frankreichs Hauptstadt Paris dabei gewesen. Der diesjährige Weltjugendtag fand innerhalb des von Papst Franziskus ausgerufenen heiligen Jahres der Barmherzigkeit statt. Der nächste internationale Weltjugendtag findet 2019 in Panama in Mittelamerika statt.

Von Josephine Mühln

Brandenburgs Bauministerin Kathrin Schneider (SPD) besuchte am Dienstag Kyritz und überbrachte dabei Fördermittelbescheide über gut 1,5 Millionen Euro. Das Geld stammt aus verschiedenen Programmen und soll unter anderem für Sanierungsvorhaben und soziale Bemühungen eingesetzt werden.

12.08.2016

Eine Woche lang Dinge entdecken, Spaß haben und nebenbei auch noch etwas lernen – das ist das Ferienprogramm „Ohne Koffer packen“ des Vereins Windpferd in Zempow. Kinder sind den ganzen Tag aktiv – und werden von zu Hause geholt und wieder nach Hause gebracht.

12.08.2016

Seit 24 Jahren sorgen die Mitglieder des Wittstocker Tierschutzvereins dafür, dass sich herrenlose Katzen nicht unkontrolliert vermehren. Dass sich ihre Arbeit bislang gelohnt hat, stellten sie während ihres Vereinsstammtisches am Montag fest – die Zahl freilebender Katzen bleibt im Raum Wittstock konstant. Und noch einen weiteren Grund zur Zufriedenheit gab es.

12.08.2016
Anzeige