Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Höherer Eintritt für Wusterhausener Strandbad
Lokales Ostprignitz-Ruppin Höherer Eintritt für Wusterhausener Strandbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 12.04.2016
Alle Hände voll zu tun haben Peter Langer und Petra Höger. Sie betreuen in dieser Saison auch den Bootsverleih im Strandbad. Seit 1. April laufen die Vorbereitungen. Der Verleih soll am 1. Mai beginnen. Quelle: Hörmann
Wusterhausen

Mit einer „Preisanpassung“ des Eintrittsgeldes und einer Neuerung will die Gemeinde Wusterhausen in die Strandbadsaison starten. Die beginnt traditionell am 15. Mai, der Bootsverleih schon früher. Nachdem die Tageskarte in den vergangenen acht Jahren für Erwachsene 1,50 Euro und für Kinder, Jugendliche und Erwachsene (ermäßigt) 1,00 Euro kostete, empfahl der Kultur- und Sozialausschuss der Gemeindevertretung auf seiner Sitzung am Montagabend, in diesen Bereichen künftig jeweils 50 Cent mehr zu verlangen. Die Gruppenkarte kostet weiterhin 6 Euro. Für Bootsentleihung und Schwimmunterricht einschließlich der Prüfung für das „Seepferdchen“ sind ebenfalls 6 Euro zu entrichten.

„Auch mit der minimalen Steigerung bei Tageskarten sind die anfallenden Kosten natürlich nicht gedeckt“, sagt Hauptamtsleiter Jürgen Gottschalk. Wusterhausen liege aber im Vergleich zu anderen Bädern, zum Beispiel in Neuruppin und Kyritz, weit unter dem Durchschnitt.

Feierabendkarte zu reduziertem Preis

Erstmals soll es für Besucher des Bades, die nach 17 Uhr Abkühlung suchen, eine Feierabendkarte zu reduziertem Preis geben. Dabei gelten die bisherigen Konditionen, doch war noch im Vorjahr 18 Uhr die Grenze, hinter der man den vergünstigten Preis zahlen durfte.

Wusterhausen gab im vergangenen Jahr 70 711,85 Euro für das Bad am Klempowsee aus. Dem gegenüber standen Erträge in ­Höhe von 23 285,50 Euro. Die am Montag vom Fachausschuss ­vorgeschlagenen Empfehlungen muss die Gemeindevertretung noch beschließen. Die nächste Sitzung in Wusterhausen findet am 10. Mai statt.

Von Wolfgang Hörmann

Ostprignitz-Ruppin Großhandel an der Autobahn - Das Blütenmeer von Fretzdorf

Schnittblumen, Topf- und Gartenpflanzen sowie alles Zubehör für den grünen Daumen gibt es im Fretzdorfer Cash & Carry-Markt der Landgard in Fretzdorf. Die Kundschaft im Abholmarkt ist strikt auf branchenzugehörige Wiederverkäufer wie Blumenläden und Gärtnereien beschränkt. Manuela Pieler ist seit 1997 Marktleiterin – sie hat 15 Mitarbeiter.

12.04.2016

Vor über 170 Jahren hat sie ein Bauer bei Herzsprung entdeckt. Doch der Sinn der beiden Prunkschilde aus der Bronzezeit sind nach wie vor ungeklärt. Während die Historiker sie noch für ein – bislang ungeklärtes – Kalendermodell halten, spekulieren Hobby-Forscher und Enthusiasten, dass sie ein Plan der mysteriösen Insel Atlantis darstellen.

12.04.2016
Ostprignitz-Ruppin 30. Geburtstag wird gefeiert - Großer Reitertag in Liebenthal

Der 23. April steht in Liebenthal ganz im Zeichen des Pferdesports. Denn an diesem Tag begeht der örtliche Reit- und Fahrverein seinen 30. Geburtstag. Mit Reiterwettbewerben und viel Spaß für kleine und große Leute verspricht der Tag sehr unterhaltsam zu werden.

15.04.2016