Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Hotelgäste haben Zeche geprellt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 22. November Hotelgäste haben Zeche geprellt

Gäste haben in der Marina Wolfsbruch bei Rheinsberg die Zeche geprellt. Sie haben einen Tag und eine Nacht im Hotel gegessen und geschlafen – dann haben sie sich heimlich aus dem Staub gemacht. Die angegebenen Personendaten waren falsch.

Voriger Artikel
„Totentanz“ in Wusterhausen aufgeführt
Nächster Artikel
Große Schau der kleinen Tiere in Wittstock

Idyllisch gelegen: die Marina Wolfsbruch bei Rheinsberg. Hotelgäste haben dort ihre Rechnung nicht bezahlt.

Quelle: Peter Geisler

Rheinsberg. Hotelgäste haben in der Marina Wolfsbruch die Zeche geprellt. Die Gruppe, die aus sieben Personen bestand, war am Donnerstag angereist. Sie hatte dort eine Ferienwohnung über das Internet gebucht. Die Gäste hielten sich in der Anlage auf und nutzten auch die gastronomischen Einrichtungen. Einen Tag später bemerkten dann Mitarbeiter des Hotels, dass die Gruppe bereits abgereist ist, ohne die offene Rechnung in Höhe von 382,80 Euro beglichen zu haben. Nachforschungen ergaben, dass die angegebenen Personalien falsch waren.

Neuruppin: Handtasche im Restaurant gestohlen

Ein dreister Dieb hat am Freitagabend im Neuruppiner McDonalds-Restaurant zugeschlagen. Als eine 61-jährige Frau gegen 17.45 Uhr dort Platz nahm, stellte sie ihre Handtasche neben ihren Stuhl. Als sie nach dem Essen gehen wollte, stellte sie fest, dass die Tasche gestohlen war. Darin befanden sich der Ausweis, Führerschein, Fahrzeugschein, ein Portemonnaie mit Geldkarten und 60 Euro, ein Handy und ein Schlüsselbund. Der Schaden beträgt etwa 300 Euro.

Kyritz: Sommerreifen aus Garage geklaut

Diebe haben aus einer Garage an der Pestalozzistraße in Kyritz unter anderem acht komplette Sommerreifen sowie zwei Seitenschweller für ein Auto gestohlen. Der Einbruch ist am Freitag entdeckt worden. Außerdem beschädigten die Täter das Türschloss eines Opel Omega, der in der Garage stand. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 5000 Euro.

Neuruppin: Fahrer unter Einfluss von Kokain

Am Samstagvormittag kontrollierte die Polizei in Neuruppin einen Citroën-Fahrer. Der 31-Jährige wies ganz deutlich drogenbedingte Ausfallerscheinungen auf. Schließlich gab der Mann zu, Kokain genommen zu haben. Danach musste er zur Blutabnahme.

Fehrbellin: Zu schnell durch die Kurve

Weil er zu schnell durch die Kurve fuhr, ist der Fahrer eines Ford Transit am Freitagmittag zwischen Betzin und Jahnberge von der Straße abgekommen. Er prallte mit dem Wagen gegen die Schutzplanke. Der 48-jährige Fahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt. An der Schutzplanke und am Fahrzeug entstand ein Gesamtschaden von 5000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg