Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Hubschrauber-Rundflüge sind gefragt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Hubschrauber-Rundflüge sind gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.08.2016
Hier wird die Zimmermannskunst demonstriert. Quelle: Gerd-Peter Diederich
Anzeige
Wittstock

Die Hubschrauberrundflüge auf der Wittstocker Gewerbeschau am Sonntag, 4. September, sind ausverkauft. Das teilt Wittstocks Vize-Bürgermeister und Wirtschaftsförderer Dieter Herm mit. Trotzdem könnten Besucher noch in den Genuss kommen, die Stadt für zehn bis 15 Minuten von oben zu bewundern. Denn direkt auf der Schau seien noch einige Tickets erhältlich. Außerdem fänden dort stündliche Verlosungen statt.

Bisher hätten sich laut Herm 68 Firmen angemeldet, die sich auf dem Gewerbegebiet an der Pritzwalker Straße präsentieren wollen, darunter auch Teilnehmer aus der Prignitz und sogar aus Friesack (Havelland). Noch können sich Interessenten melden, aber sie sollten sich nicht mehr lange Zeit lassen. Denn die Frist endet am 15. August.

Fotos mit der neuen Rosenkönigin

Wer möchte, könne sich auf der Schau an zwei Standorten mit der dann neuen Rosenkönigin Tanja I. fotografieren lassen. Außerdem werde die Schau auch genutzt, um die jüngsten Wittstocker mit ihren Eltern zu begrüßen. Die Veranstaltung „Willkommen im Leben“, die jährlich zweimal in Wittstock organisiert wird, soll am Nachmittag des 4. September im Autohaus AZF (ehemals Arnhölter) stattfinden, kündigt Dieter Herm weiter an. Außerdem plane Hagebau einen Flohmarkt, der zwar nicht Bestandteil der Schau, aber ein willkommenes zusätzliches Angebot sei.

Die Gewerbeschau findet bereits zum 16. Mal in Wittstock statt und zählt längst zu den größten Publikumsmagneten. Es geht darum, dass sich Firmen einem breiten Publikum präsentieren und mit Interessenten und potenziellen Kunden direkt ins Gespräch kommen können. Garniert wird das Ganze mit allerlei Unterhaltung und Aktionen, um möglichst viele Besucher anzusprechen.

Von Björn Wagener

Mit ihrem großen Löschfahrzeug sorgte die Neuruppiner Jugendfeuerwehr am Freitag auf dem Bauspielplatz hinter der Fontaneschule für Aufsehen. Gerade in den Ferien sind die Mädchen und Jungs mit ihren Betreuern ständig unterwegs, um die Werbetrommel für die Feuerwehr zu rühren.

08.08.2016

Zimmerleute sorgen in diesen Wochen dafür, dass die Kirche von Buskow endlich wieder ein sicheres Dach bekommt. Für rund 400 000 Euro lässt die Gemeinde das Haus sanieren. Der Turm war schon 2014 an der Reihe, jetzt folgt das Schiff der 800 Jahre alten Dorfkirche.

08.08.2016

Die Ortsdurchfahrt in Schweinrich ist seit März eine Baustelle. Sie wird seither komplett saniert. Aber das Ende der Arbeiten kommt bereits in Sicht. Bauleiter Dirk Grunert geht davon aus, dass die Straße ab Ende September wieder passierbar sein wird.

05.08.2016
Anzeige