Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Huch Behälterbau will sich breiter aufstellen

Neuruppin Huch Behälterbau will sich breiter aufstellen

Das Neuruppiner Unternehmen Huch Behälterbau will sich in Zukunft verstärkt auf die Produktion von Groß- und Sonderbehältern konzentrieren und sein Sortiment außerdem um Produkte für den Baumarktverkauf erweitern. Damit das gelingen kann, sind zusätzliche Investitionen in die Produktionsstätte geplant.

Werder 52.3647941 12.8700716
Google Map of 52.3647941,12.8700716
Werder Mehr Infos
Nächster Artikel
Allerbestes Gartenwetter

Huch-Mitarbeiter Toni Schwarzkopf schweißt einen Behälter.

Quelle: Peter Geisler

Werder. Die Firma Huch Behälterbau, ansässig im Gewerbegebiet Temnitzpark in Werder, nimmt auch in diesem Jahr wieder an der Langen Nacht der Wirtschaft teil. Das mittelständische Unternehmen produziert mehr als 1 500 unterschiedliche metallische Behälter, darunter Solarspeicher, Filterkessel und Frischwasserstationen.

Bereits in diesem Jahr wolle sich seine Firma verstärkt auf die Produktion von Sonderbehältern konzentrieren, sagt der Geschäftsführer Thomas Huch. Dazu komme der normale Behälterbau sowie die Entwicklung von Produkten für den Verkauf im Baumarkt. „Für die Produktion der Groß- und Sonderbehälter wollen wir in den nächsten sechs bis sieben Monaten rund 1,5 Millionen Euro in einen zusätzlichen Maschinenpark investieren“, sagt Thomas Huch weiter.

Erweitertes Sortiment für Baumarktverkauf

Zu den bereits zum Sortiment gehörenden Feuerschalen sollen für den Baumarktverkauf noch Produkte aus Cortenstahl – einem wetterfesten Baustahl – kommen. Auf dessen Oberfläche bildet sich unter dem Einfluss der Witterung eine Sperrschicht, die das Bauteil vor weiterer Korrosion schützt.Daraus lassen sich sogenannte Edelrost­objekte herstellen, die beispielsweise als Deko-Elemente im Garten verwendet werden. „Wenn du heute nicht dran bleibst, bist du morgen vielleicht gleich zwei, drei Schritte zurück“, sagt Huch.

Für die Lange Nacht der Wirtschaft am 24. September plant das Unternehmen Führungen durch die Behälterproduktion sowie zur Herstellung von Deko-Elementen mit einer Plasma-Schneidemaschine. Ein Teil des Erlöses aus dem Werksverkauf von Feuerschalen, heißen Pfannen und Gartendekoration soll gespendet werden.

Von Josephine Mühln

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg