Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Streuner beißt Passantin
Lokales Ostprignitz-Ruppin Streuner beißt Passantin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 11.03.2018
Angriffslustiger Hund. In Rheinsberg war es nach ersten Erkenntnissen offenbar ein Labrador. Quelle: dpa
Anzeige
Rheinsberg

Ein herrenloser Hund hat am frühen Samstagnachmittag in Rheinsberg Passanten angesprungen und eine 47-jährige Spaziergängerin verletzt. Die Frau hatte beobachtet, wie der Hund an einer anderen Passantin hochsprang, aber geglaubt, dass das Tier mit seinem Frauchen spielte. Es stellte sich aber heraus, dass auch die andere von dem Streuner belästigt worden war.

Erst als sie ihn anschreit, lässt er von ihr ab

Dann schnappte der Hund – vermutlich ein Labrador – nach dem Arm der 47-Jährigen. Sie erlitt eine leichte Bisswunde. Die Frau wehrte weitere Attacken mit ihrer Handtasche ab. Erst als sie den Hund anschrie, ließ er von ihr ab. Nun wird zum Halter des angriffslustigen und etwas pummeligen Tieres ermittelt, teilte die Polizei mit.

Von MAZonline

Innere Differenzen bezüglich der Wahlprozedur hatten im vergangenen Jahr dazu geführt, dass kein neuer Vorstand die Geschicke der Kreisjugendfeuerwehr in Ostprignitz-Ruppin leiten konnte. Am Samstag wurde abermals über den Vorstand abgestimmt – mit neuer Wahlordnung, die vor allem ein basisdemokratisches Merkmal hervorzuheben versucht: Transparenz.

13.03.2018

Seit einem halben Jahr sucht die evangelische Kirchengemeinde in Neuruppin händeringend eine neuen Pfarrerin oder einen neuen Pfarrer. Nach zwei Ausschreibungen lagen ganze zwei Bewerbungen für die Stelle vor. Eine Kandidatin blieb am Ende übrig: Gabriele Zieme-Diedrich, seit sechs Jahren Pfarrerin in Japan.

14.03.2018

Carlos Santana ist eine lebende Legende. Etliche Gitarristen beißen sich an seinem unverwechselbaren Spiel die Zähne aus. Gerd Schlüter und seine Formation „Magic of Santana“ hat den Sound im Blut. Und in den Fingern. Vor 300 Fans begeisterten die Hamburger und ein „echter“ Santana-Sänger in der Neuruppiner Pfarrkirche.

14.03.2018
Anzeige