Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Hund überlebt wie durch ein Wunder
Lokales Ostprignitz-Ruppin Hund überlebt wie durch ein Wunder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 19.02.2017
Ein Husky (Genrefoto). Quelle: Dpa
Anzeige
Küdow

Ein zwei Monate alter Husky schlich sich am Freitag unbeobachtet vom Grundstück seines Halters (42) und lief über die Dorfstraße in Küdow.

Ein 26-jähriger Audi-Fahrer bemerkte den Hund zu spät. Obwohl das Tier unter das Auto geriet, gelang es dem Fahrer, das Tier mittig zwischen den Rädern zu erwischen, so dass es nicht von den Reifen erfasst wurde.

Am Auto entstand leichter Sachschaden. Der Husky wurde verletzt und von seinem Besitzer einem Tierarzt vorgestellt.

Von MAZonline

„Oma, erzähl doch mal“ bekommt bei den alljährlichen Chroniknachmittagen in Glienicke eine besondere Bedeutung. Dann tauschen sich ältere und jüngere Glienicker und Zaatzker ber die Vergangenheit ihrer Dörfer aus – hören Interessantes aus der Chronik und erinnern sich gemeinsam. Das fördert nicht nur die Geschichtsaufarbeitung, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl.

19.02.2017

Fasching kannten viele der jungen Flüchtlinge aus der Wittstocker Erstaufnahmestelle gar nicht. Am Samstag lernten sie den Verkleidungsspaß aber kennen. In der Jugendbildungsstätte in Flecken Zechlin feierten sie gemeinsam mit Wittstocker Jugendlichen eine Faschingsparty. Und da traten so richtig schräge Figuren auf.

19.02.2017

Liebe auf den ersten Blick: die Fehrbelliner Karnevalisten haben sich das Thema „Hochzeiten und andere Katastrophen“ ins diesjährige Programm geschrieben und zelebrieren alle Stolpersteine auf dem Weg in den siebten Himmel mit viel Lust am Detail.

19.02.2017
Anzeige