Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin In Ganzer sind sie schon heiß auf den Maibaum
Lokales Ostprignitz-Ruppin In Ganzer sind sie schon heiß auf den Maibaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.03.2016
In Ganzer bereiteten Kinder beim Frühjahrsputz auch schon den Maibaum vor. Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Ganzer

Unendlich grau lastete der Himmel über Ganzer am Sonnabend. Kein Lüftchen stieß die benachbarten Windräder an. Das Nest des Dorfstorchs ist noch immer verwaist. Und abgesehen von Schneeglöckchen hier und Krokussen da zeigte sich von Frühling keine Spur. Dennoch war die Laune überragend in diesem Dorf mit der berühmten Kirchenruine: Voll motiviert machten sich die Bewohner ans Werk und putzten ihren Ort heraus.

Wie in Ganzer rückte wegen des zeitigen Osterfests in vielen Orten und bei zahlreichen Vereinen der Region der Frühjahrsputz kurzerhand nach vorn. So wurden an diesem Wochenende vor den Feiertagen Harken und Besen schon geschwungen etwa bei den Paddlern in Kyritz, den Wassersportfreunden in Wusterhausen und auch in Nackel und Barsikow.

Unterm Maibaum rücken die Dorfbewohner von Ganzer zusammen

In Ganzer mit seinen noch knapp 180 Einwohnern aber gab es eine Besonderheit: Augenscheinlich viele Kinder und Jugendliche packten mit an. Sie bereiteten schon den Maibaum vor. „Wir stellen den Baum erst zum dritten Mal auf, behalten das aber bei. Denn auf diese Weise bringen wir die Leute im Dorf wieder mehr zusammen“, sagte Ortsvorsteher Peter Weller. Zur Putzaktion hatten neben ihm auch Wolfgang Wagner vom Verein „Dorf und Kirche Ganzer“ sowie der Kirchenälteste Friedhelm Gerstenberger eingeladen.

Nicht nur in Ganzer war am Wochenende schon Frühjahrsputz. Quelle: Matthias Anke

Und während rund um die dicke Eiche in der Dorfmitte gekehrt wurde, machten sich Benjamin und die anderen Kinder und Jugendlichen vor ihrem Clubhaus daran, die gefällte Esche zu schälen. So ganz ohne Rinde trocknet sie schließlich besser. Aufgestellt wird sie als Maibaum dann am 30. April.

Seit Kurzem gibt es eine neue Kinder- und Jugendbetreuung im Ort

Bis dahin gibt es in Ganzer noch zwei wichtige Termine: Für den bevorstehenden Gründonnerstag lädt der Verein „Dorf und Kirche“ zu 19 Uhr auf den Sportplatz ein, um das Osterfeuer zu entfachen.

Am Wochenende des 23. und 24. April sind erneut die Kinder und Jugendlichen aktiv. Sie wollen bei der 48-Stunden-Aktion der Berlin-Brandenburgischen Landjugend (BBL) ihr Clubhaus renovieren.

„Für unseren Nachwuchsclub für Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren fand sich hier erstmals eine Gruppe. Auch für die ist so ein Raum toll“, sagte Petra Schumacher. Seitens der BBL betreut sie diese Kinder seit Kurzem einmal wöchentlich und auch zur Freude von Ortsvorsteher Weller: „Diese Kinder sind ja unsere Zukunft. Wir müssen sie motivieren. Sie sollen ihre Heimat schätzen lernen und später hier bleiben.“

Auch dieser offensichtlich jüngste Teilnehmer in Ganzer gönnte sich hin und wieder eine Pause. Quelle: Matthias Anke

Von Matthias Anke

Am Dienstag ist bundesweit der „Tag der Kriminalitätsopfer“. Von der Opferschutzgemeinschaft „Weisser Ring“ initiiert, wird er alljährlich begangen. Dieses Mal bietet er einen Anlass, auch auf Diebstähle aus abgeparkten Autos hinzuweisen. Die entsprechenden Aufkleber dürften die ersten aufmerksame Kraftfahrer nun schon gesehen haben.

22.03.2016

Nach erfolgreichen Testfahrten im vorigen Sommer wird ab 2. April regulär ein Nachtzug von Berlin in die Prignitz rollen. Doch die Verbindung von Sonnabend auf Sonntag gibt es vorerst nur ein halbes Jahr. Deshalb setzten sich jetzt Vertreter vieler betroffener Kommunen an einen Tisch und tauschten Ideen aus – zur Freude der Bürgerinitiative.

22.03.2016

Die Planungsgesellschaft Deges sucht bis 2017 einen Investor für den Neubau der A 24 bis Neuruppin und die Verbreiterung der A 10 bis zu Dreieck Pankow. Voraussichtlich 2018 sollen die Arbeiten beginnen. Autofahrer müssen sich auf jahrelange Bauarbeiten und Dauerstaus einrichten.

18.03.2016
Anzeige