Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin In Neustadt sind jetzt die Hengste an der Reihe
Lokales Ostprignitz-Ruppin In Neustadt sind jetzt die Hengste an der Reihe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:53 22.02.2016
„Belantissimo“ ist nur ein Sohn des „Belantis“, des Vize-Dressurweltmeisters und amtierenden Bundeschampions, der nun ebenso Deckhengst ist. Quelle: Matthias Anke
Neustadt

Das Pferdezuchtjahr 2016 kann beginnen. Die beim Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt in Neustadt dafür zur Verfügung stehenden Hengste, die in der Fachsprache „vielversprechenden Junghengste und bewährten Vererber“, wurden am Sonnabend den Züchtern ausführlich präsentiert. „Ich hoffe, sie finden den passenden Mann zu ihrer Stute“, sagte Gestüte-Geschäftsführerin Regine Ebert zur Begrüßung. Zugleich stellten sich die Moderatoren des gut dreistündigen Programms vor: Landstallmeister Uwe Müller und Pferde-Journalist Claus Schridde.

Gestüte-Geschäftsführerin Regine Ebert mit den beiden Moderatoren: Pferdejournalist Claus Schridde (l.) und Landstallmeister Uwe Müller. Quelle: Matthias Anke

Die Hengstpräsentation war zugleich die erste Veranstaltung in diesem Jahr in der Lindenau-Halle. Das internationale, traditionell im Januar dort erfolgende Springreitturnier „CSI“ war dieses Mal ausgefallen. Querelen um die Hallenpachtverhältnisse ließen es nicht mehr rechtzeitig organisieren (MAZ berichtete).

Weit mehr als 1200 Besucher in Neustadt aus allen Himmelsrichtungen

Als hätte das Publikum nun nur darauf gewartet, dass in Neustadt endlich wieder Pferde die Hauptrolle spielen, staute sich der Besucherstrom mit seinen Fahrzeugen bis in die Innenstadt. Mit folglich einiger Verspätung begann das Programm vor den Augen von weit mehr als 1200 Gästen. Wie die Kennzeichen auf dem Parkplatz vor der Halle verrieten, kamen sie nicht nur aus dem gesamten Land Brandenburg, sondern auch den Nachbarbundesländern und selbst aus Polen. Neben den Züchtern, die sich heutzutage die Hengste in aller Regel schon wochenlang zuvor via Internet auf Videos ansehen und sie nun auch mal in der Realität erleben wollen, kamen zudem Pferdefreunde ganz allgemein. Auch Brandenburgs Umweltstaatssekretärin Carolin Schilde, die Vorsitzende des Stiftungsrats der Gestüte ist, ließ sich die Vorstellung nicht entgehen: von „Belantissimo“, ein laut Moderator Müller „vorzüglicher Typ in traumhafter Bewegung“, bis hin zu „Quadroneur“ und seinem Vater und Elitehengst „Quaterback“. Gemäß ihres Alters, ihrer Veranlagung und ihres Ausbildungsstandes wurden die Tiere unter dem Sattel, über dem Sprung und an der Hand vorgestellt.

Je nach Veranlagung nd breits erreichtem Ausbildungsstand wurden die jungen Hengste unterm Sattel, beim Sprung oder auch nur an der Hand präsentiert. Quelle: Matthias Anke
Traditionell eröffnet der Fanfarenzug zu Pferde in Neustadt. Quelle: Matthias Anke
Für Abwechselung sorgten sogenannte Fahrschaubilder. Quelle: Matthias Anke

Von nun an beginnt damit natürlich nicht nur an der Dosse die Decksaison. Das Sperma Neustädter Pferde ist schließlich weltweit gefragt, wie Gestüte-Sprecherin Alexandra Lotz hervorhob.

Von Matthias Anke

Beim Sportlerball des SV Rot-Weiß Kyritz mit 120 Gästen im Hotel Waldschlösschen wurden alle Altersklassen der Nachwuchsteams vorgestellt. Sie sind die große Hoffnung dieses Fußballvereins, dessen Herrenmannschaft sich jüngst erst wieder neu erfinden musste. Am Rande der folgenden Tanzveranstaltung gab es viele Gespräche – und interessante Ideen.

22.02.2016

Was die meisten Menschen erschaudern lässt, ist für Freunde des Eis- und Winterbadens echter Genuss. In Neuruppin stiegen sie bei knapp fünf Grad Wassertemperatur in die Fluten.

20.02.2016

Zum achten Mal fand in Neuruppin am Sonnabend die achte Bildungsmesse zeitgleich mit dem Tag der offenen Tür des Oberstufenzentrums in dessen Räumen statt. Dort zeigten 65 Unternehmen, Handwerksbetrieb und Dienstleister, welche Ausbildungsmöglichkeiten es im Landkreis Ostprignitz-Ruppin gibt.

23.02.2016