Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Initiative ruft zum Nachtzugfahren auf

Neustadt/Berlin Initiative ruft zum Nachtzugfahren auf

Die Zukunft der späten Verbindung von und nach Berlin hängt von der Nutzung ab. Darauf verweist die Bürgerinitiave, die sich für die Einführung des Nachtzuges eingesetzt hatte. Denn, ob der Zug weiter verkehrt, das will das Land je nach Nutzerzahl entscheiden.

Voriger Artikel
Deutsche Bank schließt Wittstocker Filiale
Nächster Artikel
Feuerwehrhäuser nehmen Gestalt an

Informationen der Bürgerinitiative liegen auch in der Bahn aus.

Quelle: Matthias Anke

Neustadt/Berlin. In einem offenen Brief wendet sich die Bürgerinitiative „Nachtzug RE 2“ an die Nordwestbrandenburger. Seit April verkehrt nicht zuletzt auf Druck der Initiative sonnabends ein zusätzlicher Nachtzug zwischen Wittenberge und Berlin. Allerdings befindet sich die Verbindung nach wie vor in der Testphase. Ob sie nach dem nächsten Fahrplanwechsel fortgesetzt und vielleicht ausgeweitet wird, hängt unter anderem von den Nutzerzahlen ab. Aus diesem Grunde appelliert die Bürgerinitiative nun: Fahrt mehr Zug!

In dem offenen Brief heißt es: „Unser Ziel: Integration eines täglichen Zusatzzuges in den Fahrplan.“ Auf anderen Strecken sei so etwas schließlich längt üblich. „Dazu steht die Bürgerinitiative mit dem Verkehrsministerium Brandenburg in Kontakt und ist für weitere Verhandlungsgespräche bereit.“

Mit der Nachtzugverbindung werden gleich mehrere Ziele verfolgt. Laut Bürgerinitiative geht es zuerst einmal um die Verbesserung der Daseinsvorsorge auf dem Land und um den Erhalt der Infrastruktur. Schließlich gebe es in den Landkreisen Havelland, Ostprignitz-Ruppin und Prignitz viele Pendler, die täglich auf die Verbindung Berlin–Wittenberge angewiesen sind. Vor allem Schichtarbeiter hatten es bislang aber schwer, wenn sie den Zug nutzen wollten.

Der Nachtzug ermögliche zudem eine höhere Lebensqualität auf dem Lande, da die Anbindung an die Städte Berlin und Wittenberge in den Abendstunden kulturelle Möglichkeiten in Museen, Theatern, Ausstellungen oder bei Festivals eröffne.

Auch auf die Jugend richtet die Nachtzug-Initiative ihr Augenmerk: Um Abwanderung aus dem ländlichen Raum zu reduzieren, müsse der Nahverkehr in größere Städte nutzbar sein. „Dadurch kann eine Ausbildung oder ein Studium in Berlin absolviert werden.“All dies könne sicherlich den Zuzug nach Nordwestbrandenburg fördern, um dem Aussterben der Region entgegenzuwirken.

Eine funktionierende Infrastruktur sei eine wichtige Voraussetzung für das Funktionieren der Zivilgesellschaft und damit für das Maß an Lebensqualität, schätzt die Bürgerinitiative ein. „Mobil zu sein, sollte eine Selbstverständlichkeit werden – und das meint nicht, ein eigenes Auto zu besitzen.“

Die Initiative wirbt ausdrücklich für die öffentlichen Verkehrsmittel. Ihre Nutzung spare Geld, schone die Umwelt und sei zudem entspannter. Das gelte auch für den Nachtzug RE 2.

„Sie sind ein Teil der Aktion“, ruft der offene Brief auf. Jeder, der den Zug sonnabends ab 22.06 Uhr von Wittenberge nach Berlin und ab 0.25 Uhr in der Gegenrichtung nutzt, trage zum Erhalt der Verbindung bei. Denn nur damit, werde deutlich, dass Bedarf besteht. „Dies ist die Grundlage für Verhandlungen und Gespräche im Verkehrsministerium Brandenburg.“

Und nicht nur Berlin lohne als Ziel. „Entlang der Bahnstrecke RE 2 gibt es auch in diesem Sommer viele Veranstaltungen, die besucht werden können – in Wittenberge, Glöwen, Bad Wilsnack, Breddin, Neustadt, Friesack, Paulinenaue.“ Prignitz, Ostprignitz-Ruppin und Havelland böten durchaus Möglichkeiten zur abendlichen Freizeitgestaltung. „Genau dafür kann die Regionalverbindung genutzt werden.“

Details: http://nachtzug-re2.jimdo.com

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg