Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ins Finale gesungen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ins Finale gesungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 26.10.2013
Franziska Schuster beim Vorausscheid in Berlin. Quelle: Veranstalter
Anzeige
Kyritz

Die wählte aus 53 Kandidaten diejenigen aus, die Ende November die Region Berlin-Brandenburg im Finale vertreten. Insgesamt wurden dafür in sieben deutschen Städten Teilnehmer ermittelt. Die endgültigen Preisträger werden schließlich am 2. Dezember ein großes Konzert im Berliner Friedrichstadt-Palast geben. Die Finalisten haben nicht nur die Chance auf eines der Preisgelder im Wert von insgesamt 52.000 Euro. Sie können den Wettbewerb auch als Karrieresprungbrett nutzen, denn zum Finalkonzert werden wieder zahlreiche Talentscouts erwartet.

Auch für Franziska Schuster aus Kyritz könnte der Bundeswettbewerb ein wichtiger Karriereschritt werden. Bekannt geworden war sie 2008 in einer TV-Casting-Show. Inzwischen vervollkommnete die Mittzwanzigerin ihre Gesangsausbildung und absolvierte auch schon erste Engagements bei Muscial-Produktionen. Regelmäßig ist sie mit ihrer Stimme auch in Kyritz zu erleben.

beck

Ostprignitz-Ruppin Freitag wird ein neues Häuschen auf dem Marktplatz aufgestellt - Tag der Tauschbox

Die erste Zündelei schlug fehl. Die zweite ließ von dem Holzhaus mitten auf dem Kyritzer Marktplatz nur noch ein Häufchen Asche übrig. Doch die Initiatoren dieser Tauschbox genannten begehbaren Kiste, aus der jeder etwas herausnehmen durfte, der auch etwas hineinlegte, geben sich nicht geschlagen. Das Projekt startet Freitag erneut.

26.10.2013
Ostprignitz-Ruppin Neue Umleitung von Gadow nach Friedrichsgüte nur für Pkw - Lkw bleiben draußen

Autofahrer können ab sofort den sogenannten Mastenweg bei Gadow nutzen, um nach Friedrichsgüte zu gelangen. Laut Ortsvorsteher Wilfried Havemann soll er dieser Tage auch entsprechend ausgeschildert werden. Der Weg darf jedoch nur von Pkw benutzt werden.

26.10.2013
Ostprignitz-Ruppin Bei einigen Firmen gibt es Wartezeiten für Winterräder - Volle Auftragsbücher bei den Reifenhändlern

Noch ist das Wetter warm, doch die ersten kalten Nächte und der Frost kommen bald. Deswegen herrscht bei Autowerkstätten und Reifenhändlern derzeit Hochbetrieb. Wer seinen Wagen auf Winterreifen umrüsten lassen will, muss im Moment länger auf einen Termin warten.

26.10.2013
Anzeige