Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Jäglitzbrücke wird teurer

Kyritz braucht Kredit für Brücken-Mehrkosten Jäglitzbrücke wird teurer

Die Kyritzer Stadtverordneten haben bei ihrer Sitzung am Mittwochabend mit deutlicher Mehrheit einem 600000-Euro-Kredit zugestimmt. Damit werden die Mehrkosten beim Bau der Jäglitzbrücke aufgefangen.

Voriger Artikel
Chemikalien unsicher transportiert
Nächster Artikel
Netzausfall von der Elbe bis zur Oder

Für das Fundament der entstehenden Brücke verbauten die Arbeiter insgesamt fast 43 Tonnen Stahl.

Quelle: Reichel

Kyritz. Allerdings sollte dies nicht vordergründig für den Kredit stehen. Erst auf Nachfrage Georg Salditts (CDU) gab Kämmerer Michael Köhn dies zu - wenngleich erneut nur indirekt. Zunächst sagte Köhn, wie es auch schon beim Haupt- und Finanzausschuss thematisiert wurde, dass sich der Kassenbestand in den nächsten Jahren ins Negative entwickelt trotz der jetzt noch vorhandenen Rücklage über fünf Millionen Euro. Jetzt aber sei die Zeit, des laut Köhn "historischen Zinstiefs".

Später, wenn die Stadt kurzfristig Geld brauche, würde sie sich "unter Zeitdruck Marktkonditionen beugen" müssen. Man könne die Investitionsliste "hoch und runter" lesen, wofür das Geld nun eingesetzt werden könnte, für den Kita-Neubau etwa. "Die Banken fragen nicht danach", sagte Köhn und ergänzte schließlich: "Die Brücke ist natürlich verantwortlich für die finanzielle Situation." Wenn es die Stadtverordneten "so benannt haben wollen", sage er auch, dass die Mehrkosten den Kredit mitverursachen.

Auch in der Erläuterung zur entsprechenden Beschlussvorlage heißt es, dass es für die Brücke Fördermittel über knapp 600000 Euro gab. "Allerdings werden sich nach aktuellen Berechnungen die bisher geplanten Kosten um voraussichtlich 853200 erhöhen. Somit können die Fördermittel nicht, wie ursprünglich erhofft, für die Entlastung der Finanzierung verwendet werden. Sie dienen aktuell eher einem Abfedern der neuen Mehrkosten." Dennoch schlugen Bürgermeisterin Nora Görke und Kämmerer Köhn den Kredit grundsätzlich allgemein vor zur - "mittelfristigen Entspannung der Liquiditätsentwicklung".

Hauptursache für die Brückenbau-Mehrkosten war der Fund von Teilen älterer Vorgängerbrücken. Es gab Probleme beim Einpressen der Spundbohlen. Zudem ist nach Abriss eines Wehres eine teure sogenannte Sohlgleite nötig, um den Höhenunterschied auszugleichen. Allein sie kostet 340000 Euro.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg