Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Gesellige Bilanz im „Waldschlösschen“
Lokales Ostprignitz-Ruppin Gesellige Bilanz im „Waldschlösschen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 10.03.2018
Zu ihrem Jahresempfang am Dienstag lud die Stadt Kyritz Ehrenamtler, Politiker und Wirtschaftsvertreter ein. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Kyritz

Mit dem neuen Imagefilm für die touristische Präsentation der Stadt wurde am Dienstagabend der Kyritzer Jahresempfang im Hotel „Waldschlösschen“ eröffnet. Das gut fünfminütige Werk „Altstadt erleben und Seeluft schnuppern in Kyritz an der Knatter“ entstand im vergangenen Jahr und zeigt Impressionen aus der Stadt und ihrer Umgebung unterlegt mit Musik. „Es ist vor allem dazu gedacht, dass wir auf Messen und so etwas zu zeigen haben“, erklärt die Tourismusverantwortliche des Rathauses Doreen Wolf auf Nachfrage.

Gut 100 Gäste, vor allem Ehrenamtler, Politiker und Wirtschaftsvertreter, waren der Einladung zum Empfang gefolgt. Ihnen lieferten die Bürgermeisterin Nora Görke und der Stadtverordnetenvorsitzende Thomas Settgast einen Rückblick auf 2017. Bauvorhaben wie in der Johann-Sebastian-Bach-Straße, an den Kreisverkehren oder am Haus Bachstraße 6 fanden ebenso Erwähnung wie die vielen Veranstaltungen: vom Rosengartenfest, über Schöllerfestspiele und die „Lange Nacht der Wirtschaft“ bis hin zum großen Hansefest vom Sommer und viel mehr.

Bauen und Feiern auch 2018

Auch 2018 werde es wieder viele solcher Angebote geben, kündigte Thomas Settgast an und erwähnte unter anderem das Konzert der „Tenöre 4 you“ Anfang Mai im Klostergarten, die Theaternächte der „Knattermimen“, das Kindertheater am 20. Juni, die Irische Nacht Ende Juli, den „Markt der regionalen Möglichkeiten“ im September oder das „Fritz-Festival“ Ende Juni auf dem Marktplatz.

Nora Görke gab einen Ausblick auf weitere Bauvorhaben: die Prinzenstraße ab Anfang April oder die Brücke der B 5 über die Bahnlinie. Die Kleinsthäuser am Ende der Weberstraße sollen im Frühjahr fertig werden. Auch im Klosterviertel werde es weitergehen. Erster Schritt sei die Sanierung des Häuschens in der Johann-Sebastian-Bach-Straße 8. „Wir hoffen, dass die Baugenehmigung bis zum Herbst vorliegt“, sagt Nora Görke und wandte sich damit vor allem an Landrat Ralf Reinhardt, der zu den Gästen gehörte. Ende des Jahre wolle die Stadt dann auch den Bauantrag für die alte Brennerei stellen, so dass die Bauarbeiten 2019/2020 erfolgen können.

Einwohnerzahl erneut gestiegen

All die vielen Vorhaben trügen zur Lebensqualität in Kyritz bei, betonte Thomas Settgast. „Anders als die Prognosen vorhersagen, haben wir noch leicht steigende Einwohnerzahlen.“ Ende 2017 habe Kyritz 191 Bewohner mehr gezählt als ein Jahr zuvor – vor allem dank vieler Zuzüge.

Junge Teilnehmer des "Bandcamps No. 3" begleiteten den Kyritzer Jahresempfang musikalisch. Quelle: Alexander Beckmann

Die vielen Information wurden vom Auftritt junger Musiker aufgelockert, die sich vor wenigen Tagen am von der Stadt geförderten „Bandcamp“ beteiligt hatten. Der Abend diente darüber hinaus vor allem dem Austausch unter den Gästen.

Von Alexander Beckmann

Der Kirchturm in Freyenstein bekommt eine neue Uhr. Zwischen den künftigen Ziffernblättern werden Luken installiert. Wer sie öffnet, kann einen Blick hoch oben über das Städtchen genießen.

10.03.2018

Die Fontanestadt will am 12. März grünes Licht für den ersten Bürgerhaushalt in Neuruppin geben. 50 000 Euro sind im Haushaltsplan 2019 für Projekte vorgesehen, die Einwohner der Stadt und der Ortsteile vorschlagen. Neuruppin bestreitet damit einen neuen Weg, das uckermärkische Schwedt ist schon ein ganzes Stück weiter.

09.03.2018

Einhellig haben die Gemeindevertreter von Märkisch Linden den Haushalt für 2018 bestätigt. Irritiert waren am Montagabend jedoch einige Politiker über ein Projekt, das für 2019 im Haushalt steht. Es geht um einen Spielplatz, dessen Kosten mit 400 000 Euro angegeben werden.

09.03.2018
Anzeige